Israel: The Prime Ministers von Yehuda Avner

Titel: The Prime Ministers
Genre: Biographie
Länge: 24 Stunden 20 Minuten
Format: Hörbuch
Verlag: Audible Studios
Erscheinungsjahr: 2013
Sprecher: Derek Perkins
Für Israel lagen mehrere Bücher auf meinem SuB, die ich für die Weltlesereise hätte verwenden können. Als ich begann The Prime Ministers zu hören, dachte ich nicht daran es für die Weltlesereise zu verwenden. Ich hörte es, um mein eigenes Wissen über israelische Geschichte zu verbessern und  mir kam erst später der Gedanke es für dieses Projekt zu nutzen.
Der Autor wurde 1928 in Manchester geboren und starb 2015 in Jerusalem. The Prime Ministers erzählt einen Teil seiner Lebensgeschichte. Avner wuchs nicht in Lebensumständen auf, die ihm gute Voraussetzungen für eine beeindruckende Karriere boten. Er wurde als Sohn von Juden, die von Osteuropa nach Großbritannien flohen, geboren und sah sich in der neuen Heimat seiner Familie früh antisemitischen Anfeindungen ausgesetzt. Seine Eltern waren überzeugte Zionisten und nahmen ihn zu vielen zionistischen Veranstaltungen mit. Dies führte dazu, dass er 1947 nach Jerusalem auswanderte, wo er 1948 im Israelischen Unabhängigkeitskrieg kämpfte. Avner gründete mit anderen jungen Erwachsenen ein Kibbuz, aber kehrte nach kurzer Zeit nach Großbritannien zurück, wo er für eine jüdische Organisation arbeitete. Dort traf er auf seine spätere Ehefrau, mit der er nach Israel zurückkehrte, wo er in den diplomatischen Dienst eintrat. Anstatt als Diplomat zu arbeiten, wurde er ans Büro des Premierministers verwiesen. In diesem arbeitete er als Berater und Redenschreiber für die Premierminister/innen Levi Eshkol, Golda Meir, Yitzhak Rabin (während seiner ersten Amtszeit) und Menachem Begin. Schließlich kehrte er in den diplomatischen Dienst zurück und wurde Israels Botschafter in Großbritannien.

Weiterlesen „Israel: The Prime Ministers von Yehuda Avner“

Werbeanzeigen

Lesemonat Januar

Hallo ihr Lieben,

schon ist der erste Monat des Jahres um. Der Januar war für mich ein anstrengender Monat, weil ich zwei Klausuren schreiben musste. Eine davon war die wichtigste des Studiums. Außerdem musste ich das erste Drittel meiner Masterarbeit einreichen. Trotzdem habe ich sechs Bücher gelesen. Normal sind für mich 3-4 Bücher im Monat, deshalb bin ich etwas überrascht, dass es so viele waren. Zusätzlich las ich mehrere Kurzgeschichten. Ich hatte mir vorgenommen 2018 mehr Bücher von meinem SUB zu lesen und damit war ich im Januar erfolgreich. Es gab nämlich nur einen Neuzugang.

Weiterlesen „Lesemonat Januar“

Fire and Fury: Inside the Trump White House von Michael Wolff

Genre: Sachbuch, US Politik
Seitenanzahl: 328
Format: E-Book
Verlag: Henry Holt and Company
Erscheinungsjahr: 2018

 

Ich lasse den Klappentext ausnahmsweise  weg, denn ihr wisst, worum es in dem Buch geht, oder zumindest solltet ihr das. Als politisch Interessierte, die die Entwicklungen in den USA aufmerksam verfolgt, musste ich mir dieses Buch kaufen.  Über das Buch ist viel geschrieben worden und der Wahrheitsgehalt des Buchs ist, nicht nur von der Trumpregierung infrage gestellt worden. Auf diese Kritik werde ich als Erstes eingehen. Weiterlesen „Fire and Fury: Inside the Trump White House von Michael Wolff“