Lesesommer 2020

Hallöchen ihr Lieben,

heute kommt wieder einer meiner unregelmäßigen Monatsrückblicke.

Die letzten beiden Monate verliefen bei mir weniger spannend. An der Uni, an der ich arbeite, ist jetzt das Semester zu Ende. Deshalb muss ich aktuell nicht viel arbeiten. Allerdings waren die Wochen davor anstrengend, weshalb es bei mir in den vergangenen Monaten nicht viele Blogbeiträge gab. Dafür kam ich in den letzten Wochen viel zum Bloggen und bin jetzt dabei meinen Rückstand an Rezensionen aufzuarbeiten. Ich hoffe, auch demnächst einen neuen Reisebeitrag zu verfassen.

Ansonsten verbringe ich viel Zeit mit Sport, Lesen und Serien schauen. Ich habe gerade die Serie Avatar – Legend of Aang geschaut. Da wir als ich klein war kein Nickelodeon hatten, kannte ich die Serie bisher nicht. Ich dachte erst eine Kinderzeichentrickserie wäre nichts für mich, aber die Serie war sooo gut. Ich fand sie richtig toll und es ist sofort zu einer meiner Lieblingsserien geworden.

Zusätzlich las ich viele Bücher. Dies mag zum Teil an Covid-19 gelegen haben, da ich mich weniger mit Freund_innen treffen konnte und durch das Homeoffice viel mehr Zeit zuhause verbringe. Jedoch las ich bereits vor Corona (das kommt einem vor, als ist es Jahre her) viele Bücher. Hier sind meine Lektüren der letzten beiden Monate. Weiterlesen „Lesesommer 2020“

Lesemonat November und Dezember

Hallöchen zusammen,

jetzt ist das Jahr vorbei und es gibt meinen letzten Monatsrückblick für 2019. Einen detaillierten Jahresrückblick, in dem ich euch von meinen Highlights und Enttäuschungen des Lesejahres 2019 berichte, folgt in ein paar Tagen.

Letzten Monat veröffentlichte ich keinen Monatsrückblick, da ich mich November nicht viel las. Stattdessen packte ich diesem mit in meinen Rückblick für den Dezember.

Der November verlief bei mir weitestgehend ruhig, aber im Dezember wurde es bei der Arbeit anstrengend. Dafür ist es jetzt ruhiger. Leider bekam ich über Weihnachten eine richtig schwere Erkältung, die immer noch anhält. Irgendwie werde ich ständig über Weihnachten, Ostern oder Karneval krank 😦 Ich hoffe, euere Feiertage waren besser.

Außerdem war ich im Dezember ein Mal im Kino und sah mir Star Wars: The Rise of Skywalker an. Der Film gefiel mir gut, aber ich werde euch nicht spoilern. Ich würde gerne noch ein paar andere Filme im Kino sehen, aber ich weiß noch nicht, ob ich das zeitlich schaffen werde.

Genug geplaudert. Kommen wir jetzt zu meinen gelesenen Büchern: Weiterlesen „Lesemonat November und Dezember“

Zwischen zwei Sternen von Becky Chambers

Titel: A closed and Common Orbit
Länge: 384 Seiten
Format: E-Book
Verlag: Hodder Paperback
Erscheinungsjahr: 2017
Deutscher Titel: Zwischen zwei Sternen
Deutscher Klappentext: Früher hatte Lovelace ihre Augen und Ohren überall. Als KI-System der Wayfarer bekam sie alles mit, was auf ihrem Raumschiff passierte, und sie sorgte für das Wohlbefinden der Crew, für die Lovelace immer mehr eine Freundin war als nur ein System.
Dann kam der totale Systemausfall. Ihre Crew sah nur eine Möglichkeit, Lovelace zu retten: ein Reboot all ihrer Systeme. Als sie aufwacht, ist sie in einem Bodykit gefangen, eingeschränkt auf modifizierte menschliche Körperfunktionen – in einer Gesellschaft, in der eine solche Umwandlung verboten ist.
Doch Lovelace ist nicht allein: Pepper, eine chaotische Technikerin, die ihr Leben riskiert hat, um die Künstliche Intelligenz zu retten, hilft Lovelace, ihren Platz in der Welt zu finden. Denn Pepper weiß selbst nur zu genau, wie es ist, ganz auf sich allein gestellt zu sein und das Universum neu kennenzulernen …

Weiterlesen „Zwischen zwei Sternen von Becky Chambers“

Lesemonat August

Hallöchen ihr Lieben,

erneut ist ein Monat vergangen.

Ich verbrachte die erste Hälfte des Monats entspannt bei meinen Eltern und ruhte mich aus. Anschließend zog ich um und begann meine neue Arbeit, als Dozentin an einer Uni. Die Studierenden sind noch nicht da, weshalb für mich die Zeit bisher noch ruhig verlief. Ich schätze, dass sich dies im September ändern wird.  Im August hatte ich viel Zeit zum Lesen und ich glaube, dass es mein bisher erfolgreichster Lesemonat war. Sowohl in der Anzahl der Bücher, als auch durch die Tatsache, dass ich mehrere dicke Bücher las.

Privat gibt es von mir nichts mehr zu berichten. Ich möchte euch auf eine Aktion aufmerksam machen, an der ich im September teilnehmen werde. Nico vom Buchwinkelblog veranstaltet einen Themenmonat zum Thema Feminismus. Für diesen werde ich den ein oder anderen Beitrag verfassen werde. Mehr Infos findet ihr hier. Weiterlesen „Lesemonat August“

Sommerlesemonate

Hallöchen ihr Lieben,

im Mai und Juni gab es keine Monatsrückblicke von mir. Dies hole ich jetzt nach und gebe euch einen Sommerleserückblick für Mai, Juni und Juli. Im Mai und Juni las ich nicht viel, deshalb passt alles gut in einen Monatsrückblick.

Kommen wir erst mal zu den privaten Sachen: Ich bin aus Israel zurück. Ich war bis Anfang Juli im Kibbuz und hatte dort eine (weitestgehend) gute Zeit. Meine 9 Monate im Kibbuz waren definitiv eine gute Auszeit und boten mir eine Möglichkeit mich persönlich weiterzuentwickeln. Außerdem gewann ich neue Freund_innen, mit denen ich in Kontakt bleiben möchte. Jetzt war ein guter Zeitpunkt, um zu gehen. Nachdem ich das Kibbuz verließ, reiste ich noch 10 Tage durch Israel. Dabei besuchte ich Jerusalem, die Golanhöhen, Safed und Tel Aviv. Vor zwei Wochen flog ich zurück nach Deutschland.

Hier ruhe ich mich noch zwei Wochen aus, dann beginne ich meinen Job. Während meiner Zeit im Kibbuz bewarb ich mich auf eine Stelle und bekam diese. Ab Mitte August werde ich als Dozentin an meiner alten Uni unterrichten. Ich werde die Kurse unterrichten, die ich als Studentin nahm. Dies ist mein erster „richtiger“ Job, da ich bisher nur Ferienjobs und Praktika hatte und ich bin ziemlich aufgeregt.

Aktuell muss ich meinen Umzug planen, haufenweise Dokumente für meine Anstellung ausfüllen und mich um so „tolle“ Sachen wie Versicherung  etc. kümmern. Trotzdem habe ich noch einiges an freier Zeit und schaffe es viel zu lesen. Dies wird in den nächsten Wochen bestimmt weniger werden. Jetzt möchte ich euch über die Bücher berichten, die ich in den letzten Monaten las. Weiterlesen „Sommerlesemonate“

Binti: The Night Masquerade von Nnedi Okorafor

Titel: Binti: The Night Masquerade
Länge: 202 Seiten
Format: E-Book
Verlag: Tor Books
Erscheinungsjahr: 2018
Reihe: Binti Trilogie
Deutscher Titel: Binti 3 Nachtmaskerade

Deutscher Titel: Im Glauben, der Konflikt mit den Medusen gehöre der Vergangenheit an, kehrt Binti auf ihren Heimatplaneten zurück. Doch das Volk der Khoush will die uralte Feindschaft mit den Medusen wieder aufleben lassen.

Als der Konflikt ausbricht, ist Binti weit weg von zuhause. Sie eilt zurück, aber Wut und Abscheu haben bereits zu vielen ihrer Freunde das Leben gekostet.

Vor zwei Jahren las ich die ersten beiden Bände der Binti Reihe. Die Novellen fand ich gut, aber nicht herausragend und ich hatte Kritikpunkte an ihnen. Ich wollte die Reihe beenden und las Anfang Juli endlich den letzten Teil der Reihe.

Weiterlesen „Binti: The Night Masquerade von Nnedi Okorafor“

Meine angefangenen Reihen

Hallöchen ihr Lieben und Bösen 🙂 ,

heute gibt es einen Beitrag abseits von meinen üblichen Rezensionen und Reiseberichten. Vor einer Weile schrieb Gabrielle von Buchperlenblog einen Beitrag, in dem sie ihren Leser_innen die verschiedenen Reihen, die sie angefangen hatte, vorstellte. Dies inspirierte mich einen Eintrag, über die Buchreihen zu schreiben, die ich angefangen, aber noch nicht beendet, habe. Es waren erstaunlicherweise weniger Reihen als erwartet. Allerdings entdeckte ich Reihen,  von denen ich vergas, dass ich sie angefangen hatte ^^. Ich zähle in diesem Beitrag keine Reihen auf, die zwar noch nicht beendet sind, doch von denen ich alle bisher erschienen Bände las (bestes Beispiel A Song of Ice and Fire von George R. R. Martin). Ebenso wenig zähle ich Reihen von denen der erste Band auf meinem SuB liegt, ich ihn jedoch noch nicht las. Eventuell mache ich dazu später einen Beitrag. Um dieses Jahr mehr Reihen zu beenden, nehme ich an der Reihenchallenge von Pink Anemone teil. Hier findet ihr meine Challengeseite.

Dies sind alle von mir begonnen Reihen: Weiterlesen „Meine angefangenen Reihen“

Der lange Weg zu einem kleinen, zornigen Planeten von Becky Chambers

Titel: The Long Way to a Small, Angry Planet
Deutscher Titel: Der lange Weg zu einem kleinen, zorningen Planeten
Genre: Science Fiction
Länge: 464 Seiten
Format: E-Book
Verlag: Hotter & Stoughton
Erscheinungsjahr: 2015
Deutscher Klappentext: Als die junge Marsianerin Rosemary Harper auf der Wayfarer anheuert, wird sie von äußerst gemischten Gefühlen heimgesucht – der ramponierte Raumkreuzer hat schon bessere Zeiten gesehen, und der Job scheint reine Routine: Wurmlöcher durchs Weltall zu bohren, um Verbindungswege zwischen weit entfernten Galaxien anzulegen, ist auf den ersten Blick alles andere als glamourös.
Die Crewmitglieder, mit denen sie nun auf engstem Raum zusammenlebt, gehören den unterschiedlichsten galaktischen Spezies an. Da gibt es die Pilotin Sissix, ein freundliches und polyamoröses reptilienähnliches Wesen, den Mechaniker Jenks, der in die KI des Raumschiffs verliebt ist, und den weisen und gütigen Dr. Chef, der einer aussterbenden Spezies angehört.
Doch dann nimmt Kapitän Ashby den ebenso profitablen wie riskanten Auftrag an, einen Raumtunnel zu einem weit entfernten Planeten anzulegen, auf dem die kriegerische Rasse der Toremi lebt. Für Rosemary verwandelt sich die Flucht vor der eigenen Vergangenheit in das größte Abenteuer ihres Lebens.

Weiterlesen „Der lange Weg zu einem kleinen, zornigen Planeten von Becky Chambers“

Lesemonat März

Hallöchen ihr Lieben,

ich hoffe, es geht euch allen gut. Ich habe mir leider meine zweite Erkältung in diesem Jahr angefangen *schnief*. Alle anderen Freiwilligen sind erkältet und ich wurde von meiner Zimmernachbarin angesteckt. Zuvor war ich für mehrere Tage in Jerusalem und hatte dort eine schöne Zeit und ein richtig tolles AirBnB. Außerdem fand in Israel der jüdische Feiertag Purim statt. Dieser ist ein bisschen wie unser Karneval und alle verkleiden sich. Während Purim war ich in Jerusalem, wo viele Leute auf den Straßen feierten. Von meinem Jerusalembesuch werde ich euch später noch berichten. Nächsten Monat werde ich für ein paar Tage nach Deutschland zurückkehren, aber danach geht es zurück nach Israel.

Diesen Monat kam ich kaum zum Bloggen und zum Lesen. Ich weiß nicht, woran das lag und hoffe, dies nächsten Monat zu ändern. Da im März Women’s History Month und Weltfrauentag war (meinen Beitrag dazu findet ihr hier), entschloss ich mich im März nur Bücher von Frauen zu lesen bzw. hören. Hier findet ihr die Bücher, die ich im vergangenen Monat las:  Weiterlesen „Lesemonat März“

Legend von Marie Lu ein Verriss

Genre: Young Adult Dystopie
Seitenzahl: 295
Format: Taschenbuch
Verlag: Penguin Books
Erscheinungsjahr: 2011
Reihe: Legend Trilogie
Deutscher Titel: Legend – Fallender Himmel
Junes Bruder wurde ermordet und sie macht sich auf
die Suche nach seinem Mörder. Der Verdächtige ist Day, ein Verbrecher, der als Feind der Republik gilt. Doch als June Day besser kennen lernt, kommen ihr Zweifel an seiner Schuld und sie fühlt sich zu ihm hingezogen …
Ich bin aktuell sehr gestresst, deshalb lese ich gerade Bücher, die sich leicht lesen lassen, ohne dass man groß dabei nachdenken muss. Legend schien mir dafür das Richtige zu sein. Ein erfolgreicher Roman, den selbst Leute, die sonst nicht gerne in diesem Genre lesen, positiv bewertet hatten. Außerdem klang die Prämisse vielversprechend. Leider stellte sich Legend als große Enttäuschung heraus.
Ein Paar Dinge vorneweg:
Wenn ihr das Buch mögt: Ich habe nicht viel Positives dazu zu sagen, also überlegt euch, ob ihr diese Rezension weiterlest.
Falls ihr das Buch noch nicht kennt, kommt hier die Spoilerwarnung. Ich werde den Inhalt von Anfang bis Ende Spoilern.
Triggerwarnung: Folter und Missbrauchsbeziehungen/ Stockholmsyndrom

Weiterlesen „Legend von Marie Lu ein Verriss“