Meine angefangenen Reihen

Hallöchen ihr Lieben und Bösen 🙂 ,

heute gibt es einen Beitrag abseits von meinen üblichen Rezensionen und Reiseberichten. Vor einer Weile schrieb Gabrielle von Buchperlenblog einen Beitrag, in dem sie ihren Leser_innen die verschiedenen Reihen, die sie angefangen hatte, vorstellte. Dies inspirierte mich einen Eintrag, über die Buchreihen zu schreiben, die ich angefangen, aber noch nicht beendet, habe. Es waren erstaunlicherweise weniger Reihen als erwartet. Allerdings entdeckte ich Reihen,  von denen ich vergas, dass ich sie angefangen hatte ^^. Ich zähle in diesem Beitrag keine Reihen auf, die zwar noch nicht beendet sind, doch von denen ich alle bisher erschienen Bände las (bestes Beispiel A Song of Ice and Fire von George R. R. Martin). Ebenso wenig zähle ich Reihen von denen der erste Band auf meinem SuB liegt, ich ihn jedoch noch nicht las. Eventuell mache ich dazu später einen Beitrag. Um dieses Jahr mehr Reihen zu beenden, nehme ich an der Reihenchallenge von Pink Anemone teil. Hier findet ihr meine Challengeseite.

Dies sind alle von mir begonnen Reihen: Weiterlesen „Meine angefangenen Reihen“

Werbeanzeigen

Der lange Weg zu einem kleinen, zornigen Planeten von Becky Chambers

Titel: The Long Way to a Small, Angry Planet
Deutscher Titel: Der lange Weg zu einem kleinen, zorningen Planeten
Genre: Science Fiction
Länge: 464 Seiten
Format: E-Book
Verlag: Hotter & Stoughton
Erscheinungsjahr: 2015
Deutscher Klappentext: Als die junge Marsianerin Rosemary Harper auf der Wayfarer anheuert, wird sie von äußerst gemischten Gefühlen heimgesucht – der ramponierte Raumkreuzer hat schon bessere Zeiten gesehen, und der Job scheint reine Routine: Wurmlöcher durchs Weltall zu bohren, um Verbindungswege zwischen weit entfernten Galaxien anzulegen, ist auf den ersten Blick alles andere als glamourös.
Die Crewmitglieder, mit denen sie nun auf engstem Raum zusammenlebt, gehören den unterschiedlichsten galaktischen Spezies an. Da gibt es die Pilotin Sissix, ein freundliches und polyamoröses reptilienähnliches Wesen, den Mechaniker Jenks, der in die KI des Raumschiffs verliebt ist, und den weisen und gütigen Dr. Chef, der einer aussterbenden Spezies angehört.
Doch dann nimmt Kapitän Ashby den ebenso profitablen wie riskanten Auftrag an, einen Raumtunnel zu einem weit entfernten Planeten anzulegen, auf dem die kriegerische Rasse der Toremi lebt. Für Rosemary verwandelt sich die Flucht vor der eigenen Vergangenheit in das größte Abenteuer ihres Lebens.

Weiterlesen „Der lange Weg zu einem kleinen, zornigen Planeten von Becky Chambers“

Lesemonat März

Hallöchen ihr Lieben,

ich hoffe, es geht euch allen gut. Ich habe mir leider meine zweite Erkältung in diesem Jahr angefangen *schnief*. Alle anderen Freiwilligen sind erkältet und ich wurde von meiner Zimmernachbarin angesteckt. Zuvor war ich für mehrere Tage in Jerusalem und hatte dort eine schöne Zeit und ein richtig tolles AirBnB. Außerdem fand in Israel der jüdische Feiertag Purim statt. Dieser ist ein bisschen wie unser Karneval und alle verkleiden sich. Während Purim war ich in Jerusalem, wo viele Leute auf den Straßen feierten. Von meinem Jerusalembesuch werde ich euch später noch berichten. Nächsten Monat werde ich für ein paar Tage nach Deutschland zurückkehren, aber danach geht es zurück nach Israel.

Diesen Monat kam ich kaum zum Bloggen und zum Lesen. Ich weiß nicht, woran das lag und hoffe, dies nächsten Monat zu ändern. Da im März Women’s History Month und Weltfrauentag war (meinen Beitrag dazu findet ihr hier), entschloss ich mich im März nur Bücher von Frauen zu lesen bzw. hören. Hier findet ihr die Bücher, die ich im vergangenen Monat las:  Weiterlesen „Lesemonat März“

Legend von Marie Lu ein Verriss

Genre: Young Adult Dystopie
Seitenzahl: 295
Format: Taschenbuch
Verlag: Penguin Books
Erscheinungsjahr: 2011
Reihe: Legend Trilogie
Deutscher Titel: Legend – Fallender Himmel
Junes Bruder wurde ermordet und sie macht sich auf
die Suche nach seinem Mörder. Der Verdächtige ist Day, ein Verbrecher, der als Feind der Republik gilt. Doch als June Day besser kennen lernt, kommen ihr Zweifel an seiner Schuld und sie fühlt sich zu ihm hingezogen …
Ich bin aktuell sehr gestresst, deshalb lese ich gerade Bücher, die sich leicht lesen lassen, ohne dass man groß dabei nachdenken muss. Legend schien mir dafür das Richtige zu sein. Ein erfolgreicher Roman, den selbst Leute, die sonst nicht gerne in diesem Genre lesen, positiv bewertet hatten. Außerdem klang die Prämisse vielversprechend. Leider stellte sich Legend als große Enttäuschung heraus.
Ein Paar Dinge vorneweg:
Wenn ihr das Buch mögt: Ich habe nicht viel Positives dazu zu sagen, also überlegt euch, ob ihr diese Rezension weiterlest.
Falls ihr das Buch noch nicht kennt, kommt hier die Spoilerwarnung. Ich werde den Inhalt von Anfang bis Ende Spoilern.
Triggerwarnung: Folter und Missbrauchsbeziehungen/ Stockholmsyndrom

Weiterlesen „Legend von Marie Lu ein Verriss“

Lesemonat April

Hallo zusammen,

dieses Mal kommt mein Monatsrückblick pünktlich 😀 . Ähnlich wie der der März war der April ein stressiger Monat. Ich musste für die Uni mehrere Hausarbeiten und eine Klausur schreiben. Jetzt muss ich  an meiner Masterarbeit weiterschreiben, die ich in den letzten Monaten vernachlässigt habe. Naja bald ist das Studium vorbei und dann habe ich erstmal ein bisschen frei. Im April habe ich es aus diesem Gründen nicht geschafft viel zu lesen. Dafür war ich einmal im Kino, und zwar in The Avengers: Infinity War. Der Film gefiel mir gut, aber es war nicht der beste Marvelfilm.

Kommen wir nun zur unerfreulicheren Dingen und zwar der DSGVO: Die Datenschutzgrundverodnung, die allen Blogger_innen auf die Nerven geht. Bis zum 26.05. müssen Websites DSGVO konform sein, aber ich werde es zeitlich nicht schaffen meinen Blog bis dahin anzupassen. Aus diesem Grund werde ich meinen Blog in den Privatmodus umstellen und dann könnt ihr nur noch mitlesen, wenn ihr mir folgt. Die Umstellung ist außerdem nicht permanent. Im Juli habe ich mehr Zeit und da werde ich meinen Blog an die DSGVO anpassen. Vermutlich werde ich vom WordPress Hosting umsteigen und selbst hosten. Dazu wird es genauere Infos geben , wenn es so weit ist. Ich schätze, ich werde im Mai und Juni ohnehin nicht viel Bloggen, da neben der Masterarbeit noch ein paar andere Hausarbeiten anstehen.

Jetzt möchte ich über erfreulichere Dinge schreiben und euch über meinen Lesemonat April berichten: Weiterlesen „Lesemonat April“

Lesemonat März

Halli Hallo,

mein Monatsüberblick kommt verspätet, da ich viel für die Uni tun musste. Ich schrieb diesen Beitrag in der kurzen Zeitspanne, die mir zwischen zwei Hausarbeiten blieb. Im März war ich zum ersten Mal auf der Leipziger Buchmesse, was eine sehr schöne Erfahrung war. Mehr dazu könnt ihr in meinem Bericht lesen. Letzten Monat hatte ich leider nicht so viel Zeit zum Lesen und Bloggen. Wie gesagt die Uni nimmt gerade mehr Zeit in Anspruch als sonst. Außer der Buchmesse gibt es nichts Interessantes zu berichten, deshalb komme ich direkt zu meinen Neuzugängen und gelesenen Büchern. Weiterlesen „Lesemonat März“

Infomacracy von Malka Older

Genre: Science-Fiction
Seitenzahl: 315
Format: E-Book
Verlag: Tor
Erscheinungsjahr: 2017
Reihe: Centenal Cycle
Seit zwanzig Jahren gibt es weltweite Wahlen bei der elektronisch lokale und internationale Regierungen gewählt werden. Es stehen wieder Wahlen an, doch dieses Mal versucht jemand sie zu manipulieren. Ken, ein junger ehrgeiziger Mitarbeiter der aufstrebenden Partei Policy1st, kommt dem auf die Schliche. Um Wahlbetrug zu verhindern muss er mit der Spionin Mishima, welche für die mysteriöse Firma Information arbeitet, zusammenarbeiten.

Infomacracy ist das Debüt von Malka Older und der erste Teil des Centenal Cycles. Der Roman war 2017 für verschiedene SFF Preise nominiert und der Fokus auf Wahlen sprach mein Interesse für Politik an.

Weiterlesen „Infomacracy von Malka Older“

Lesemonat Februar

Hallöchen zusammen,

der Februar ist vorbei und ich muss gestehen, ich hatte vergessen, dass der Februar nur 28 Tage hat. Meine Güte in 15 Tagen bin ich auf der Buchmesse. Der Februar fing für mich leider nicht gut an, da ich an einem grippalen Infekt erkrankte und erst mal zwei Wochen krank war. Mittlerweile geht es mir wieder besser. Ich war im Februar drei Mal im Kino, und zwar in The Darkest Hour, Die Verlegerin und Black Panther. Black Panther fand ich richtig klasse und es war für mich einer der besten Marvelfilme, zumindest von denen, die ich gesehen habe. Von Die Verlegerin (eng. The Post) fand ich die erste Hälfte ein bisschen langsam, aber dafür war die Zweite sehr gut. The Darkest Hour gefiel mir auch sehr gut, aber man muss politische Filme, in denen viel geredet wird, mögen.

Blogtechnich lief es bei mir super. Diesen Monat fand das Litznetwerk statt. Dies ist ein Vernetzungs- und Kommentierwochenende für Blogger_innen, welches immer von Lena vom Büchernestblog veranstaltet wird. Ich entdeckte darüber eine ganze Reihe von tollen Blogs, denen ich in Zukunft folgen werde. Außerdem habe ich viele interessante Beiträge von Blogger_innen gefunden, die ich euch später vorstellen werde. Ich freue mich immer so viele nette Blogger_innen kennen zulernen und mit vielen neuen Leuten in Kontakt zu kommen. Zudem wurde mein Blog fleißig besucht und kommentiert. Gerade mein Beitrag zum Thema Rezension fand auf viel Anklang. Ein herzliches Dankeschön an alle, die bei mir vorbeigeschaut haben und an die neuen Follower: Herzlich willkommen. Schön das ihr hier seid. Ich hoffe, ihr fühlt euch hier wohl. Weiterlesen „Lesemonat Februar“

The Will to Battle von Ada Palmer

Genre: Science Fiction
Seitenanzahl: 358
Format: E-Book
Verlag: Tor Books
Reihe: Terra Ignota Buch 3
Erscheinungsjahr: 2017
Bewertung: 8 Punkte

 

Da dies der dritte Band einer Reihe ist, können Rezension und Klappentext Spoiler für die ersten beiden Bände enthalten.

Klappentext:

The long years of near-utopia have come to an abrupt end.

Peace and order are now figments of the past. Corruption, deception, and insurgency hum within the once steadfast leadership of the Hives, nations without fixed location.

The heartbreaking truth is that for decades, even centuries, the leaders of the great Hives bought the world’s stability with a trickle of secret murders, mathematically planned. So that no faction could ever dominate. So that the balance held.

The Hives’ façade of solidity is the only hope they have for maintaining a semblance of order, for preventing the public from succumbing to the savagery and bloodlust of wars past. But as the great secret becomes more and more widely known, that façade is slipping away.

Just days earlier, the world was a pinnacle of human civilization. Now everyone―Hives and hiveless, Utopians and sensayers, emperors and the downtrodden, warriors and saints―scrambles to prepare for the seemingly inevitable war.

Weiterlesen „The Will to Battle von Ada Palmer“

Jahresrückblick 2017

Hallo zusammen,

Leider konnte ich den Jahresrückblick nicht früher schreiben, da ich eine Klausur schreiben musste. Hier ist er mit einiger Verspätung *Trommelwirbel*.

Politisch war es ein furchtbares Jahr und ich kann nur hoffen, dass das 2018 besser wird.

Auf privater Ebene lief das Jahr gut für mich. Ich machte ein Praktikum beim Europäischen Parlament, reiste nach Vietnam und begann mit meinem Masterstudium, welches mir bis jetzt Spaß macht. Außerdem verwandelte ich meinen Blog von einem kleinen Reiseblog, der sich an Familie und Freunde richtete, in einen Buchblog (es wird trotzdem weiter Reisebeiträge geben) und gewann einige Follower dazu. Zudem begann ich mich mit anderen Blogger_innen zu vernetzen und lernte dabei einig Menge toller Leute kennen. Leider kam ich fast nicht zum Schreiben an meinem Roman, was ich dieses Jahr auf jeden Fall ändern will.

Das Lesejahr 2017 war für mich mittelmäßig. Ich las einige sehr gute Bücher und entdeckte fantastische neue Autor_innen, aber es waren auch viele Enttäuschungen dabei. Dabei vor allem in der ersten Jahreshälfte. Hier sind meine Highlights und Lowlights. Weiterlesen „Jahresrückblick 2017“