#Buchshit Blogtour

Der Buchdrache veranstaltet eine Buchtour zum Thema „Buchshit“. Wir das Wort Buchshit sagt, geht es um Bücher, die wir schlecht finden. Wer mir länger folgt weiß, dass ich häufig eines an Büchern zu kritisieren finde und auch gerne rante. Aus diesem Grund ist die Blogtour das Richtige für mich. Wir können unseren Beitrag frei gestalten und ich entschied mich euch die  schlechtesten Bücher, die ich je gelesen habe vorzustellen. Im letzten Jahr veröffentlichte ich einen Beitrag, in dem ich „8 Bücher, die ich abgebrochen habe“ vorstellte.  Deshalb geht es in diesem Beitrag ausschließlich um Bücher, die ich beendete. Im Laufe der Jahre, las ich viele und bei einigen weiß ich zwar noch, ob ich sie gut oder schlecht fand. Solche Bücher werden hier ebenfalls ausgeschlossen. Schullektüren habe ich ebenfalls aus der Liste raus genommen.

Natürlich möchte ich noch anmerken, dass dies meine subjektive Meinung ist. Wenn ihr die entsprechenden Bücher mögt, ist das euer gutes Recht und bitte fühlt euch von diesem Beitrag nicht angegriffen.

Genug an Vorgeplänkel, hier sind die schlechtesten Bücher, die ich je las

Weiterlesen „#Buchshit Blogtour“

Top Ten Thursday: 10 Bücher, die du niemals (weiter) lesen würdest

Hallo ihr Lieben (oder Bösen 😉 ),

Donnerstag ist Top Ten Thursday Tag. Diese Bloggeraktion wird jeden Donnerstag bei Steffis Bücher Bloggeria veranstaltet und das Ziel ist es eine Liste mit 10 Büchern zu einem vorgegebenen Thema zu erstellen. Das heutige Thema lautet 10 Bücher, die du niemals (weiter) lesen würdest. Vor einer Weile gab es einen Top Ten Thursday zu abgebrochenen Büchern, mit Ausnahme von Der Schwarm würde ich keiner der Bücher, die ich dort auflistete, weiterlesen. Wenn ich ein Buch abbreche, ist das normalerweise endgültig. Aus diesem Grund liste ich nur Bücher, die ich niemals lesen würde.
Weiterlesen „Top Ten Thursday: 10 Bücher, die du niemals (weiter) lesen würdest“

Montagsfrage 11

Guten Morgähn,

heute ist wieder Zeit für die Montagsfrage von Buchfresserchen.  Bevor wir dazu kommen, möchte ich habe kurz ein paar Worte in eigener Sache sagen. Zuerst einmal Dankeschön an alle, die meinen Blog in der letzten Woche besucht haben. Das war, an der Klickzahl gemessen, die erfolgreichste Woche, die ich auf meinem Blog je hatte. Zusätzlich ist der August der erfolgreichste Blogmonat für mich. Bereits jetzt ist die Besucheranzahl im August höher, als die des Juli, meines zuvor erfolgreichsten Blogmonats. Außerdem habe ich, wenn die E-mailfollower mitgezählt werden, jetzt 50 Follower, was ich mir als Jahresziel gesetzt hatte. Weiterlesen „Montagsfrage 11“

Montagsfrage: Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest aber inzwischen nicht mehr?

Es ist wieder mal Montag und auch diese Woche werde ich Buchfresserchens Montagsfrage beantworten. Diese lautet: Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest aber inzwischen nicht mehr?

Ja, es gibt tatsächlich mehrere Bücher, die ich früher richtig gern mochte, aber inzwischen nicht mehr mag. Wie einige andere, die die Montagsfrage bereits beantwortet haben, mochte ich als Jugendliche die Twilight-Reihe ziemlich gerne, aber mittlerweile gefällt sie mir nicht mehr.  Ich habe die Bücher damals regelrecht verschlugen und jeden Band der Reihe mehrfach gelesen.  Mein Geschmack hat sich über die Jahre stark verändert und nun mag ich die Reihe nicht mehr. Vor Kurzem habe ich sie sogar aus meinem Regal aussortiert. Vor einigen Jahren fand ich Edward richtig toll (warum auch immer), aber heute mag ich diesen Charakter überhaupt nicht mehr und finde die Romanze zwischen ihm und Bella ziemlich bedenklich.  Ich denke, dies hat vor allem damit zu, dass mein Geschmack sich über die Jahre verändert hat und mir nicht mehr die gleichen Dinge gefallen wie früher.

Ähnlich war es bei mir mit der Rubinrot-reihe von Kerstin Gier.  Diese Trilogie habe ich ein paar Monate nach Twilight gelesen und ich war damals ein ziemlicher Fan von den Büchern. Als Kerstin Gier zu einer Lesung nach Köln kam, musste ich da unbedingt hingehen und habe mir eines meiner Bücher von ihr signieren lassen. Heute mag ich die Reihe nicht mehr so sehr und finde den männlichen Protagonisten, den ich damals mochte, ziemlich unausstehlich.

Eine weitere Reihe, über die sich meine Meinung im Laufe der Jahre ziemlich geändert hat ist die Throne of Glass  Reihe von Sarah J. Maas. Allerdings hängt dies weniger mit der Veränderung meines Geschmacks, sonder mehr damit, wie sich die Reihe entwickelt hat, zusammen. Ich hatte angefangen die Throne of Glass Bücher 2012 zu lesen, damals veröffentlichte die Autorin eine Reihe von Kurzgeschichten, die vor den Ereignissen des ersten Bands spielen. Das erste Buch der Reihe erschien erst einige Monate später. Ich war also praktisch ein Fan der ersten Stunde. Zwar gehörten die Throne of Glass Bücher nie zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, aber ich mochte die ersten drei Bände trotzdem sehr. Sie hatten ihre Schwächen, wie jedes andere Buch auch, und es waren sicherlich keine literarischen Meisterwerke, dennoch mochte ich die Bücher. Dann kam 2016 der vierte Band Queen of Shadows raus und dieses Buch gefiel mir überhaupt nicht. Ich hatte nicht das Gefühl ein Buch der Autorin, sondern eine ziemlich schlechte Fanfictionversion ihrer Werke zu lesen. Ich hielt das ganze für einen Ausrutscher und las trotzdem noch Empire of Storms   Empire of Ships. Dieses Buch mochte ich noch weniger als seinen Vorgänger. Leider haben diese beide Bände meine Meinung zur Reihe als Ganzes verändert. Ich habe vor einigen Monaten noch mal begonnen, den ersten Band, welchen ich ja mochte, zu lesen, und leider konnte ich das Buch nicht mehr genießen. Dadurch das ich mittlerweile weiß, in welche Richtung sich die späteren Bände entwickeln, hat sich auch meine Meinung über die ersten drei Bände verändert und diese gefallen mir nicht mehr.