Lesemonat Februar

Hallöchen ihr lieben,

wieder ist ein Monat vorbei, wobei das im Februar schneller ging. Ich bin noch in Israel. Das Wetter wechselt hier aktuell stark. Diese Woche hatten wir einmal 29 Grad und wunderbaren Sonnenschein und heute ist es kalt und schüttet in Kübeln. Im Februar bereiste ich Israel nicht. Ich sparte meine Urlaubstage für den nächsten Monat auf um, dann länger verreisen zu können. Ich war allerdings einen Tag in Tel Aviv, um mein Visa zu verlängern. Dafür war ich morgens für ein paar Minuten  bei der Kibbuzagentur und konnte den Rest des Tages in Tel Aviv verbringen 🙂 . Das war der Tag, an dem es 29 Grad waren, der perfekte Zeitpunkt um Tel Aviv zu besuchen.

Gesundheitlich geht es mir leider nicht gut. Keine Sorge, die Situation ist nicht ernst, aber ich habe eine schwere Erkältung. Aufgrund dieser konnte ich diesen Monat an drei Tagen nicht arbeiten. Mittlerweile ist sie noch nicht auskuriert, aber mir geht es besser.

Kommen wir jetzt zu den Büchern, die ich diesen Monat las. Weiterlesen „Lesemonat Februar“

Werbeanzeigen

Die Peter Grand Reihe Band 5 und 6 von Ben Aaronovitch

Nachdem ich vor einigen Monaten Band 2-4 der Peter Grant/ Rivers of London Reihe las, waren nun Band 5 und 6 an der Reihe. Meine Meinung zu den beiden Büchern habe ich in einem Blogbeitrag zusammengefasst, anstatt sie einzeln zu rezensieren.

Titel: Foxglove Summer
Deutscher Titel: Fingerhut-Sommer
Genre: Urban Fantasy Krimi
Länge: 336 Seiten
Format: E-Book
Verlag: Gollancz
Erscheinungsjahr: 2014

Deutscher Klappentext: Obwohl sich Police Constable Peter Grant schon unwohl fühlt, wenn er Londons Skyline auch nur ein paar Kilometer weit hinter sich lässt, wird er jetzt in die tiefste Provinz geschickt: in einen kleinen Ort in Herefordshire – wo sich Fuchs, Hase und der Dorfpolizist Gute Nacht sagen. Aber es werden zwei Kinder vermisst, und ihr Verschwinden erfolgte womöglich unter magischen Umständen. Also muss Peter notgedrungen sein angestammtes Biotop verlassen. Mit der Flusstochter Beverley Brook begibt er sich mutig nach Westen, hinein ins ländliche England … Weiterlesen „Die Peter Grand Reihe Band 5 und 6 von Ben Aaronovitch“

Die Peter Grant Reihe Band 2-4 von Ben Aaronovitch

Nachdem ich Anfang des Jahres The Rivers of London von Ben Aaronovitch las, folgten nun die nächsten drei Bände der Peter Grant Reihe. Anstatt jedes Buch einzeln zu rezensieren, habe ich mich entschieden, meine Meinung zu allen drei Büchern zusammenzufassen. Schließlich habe ich an den Büchern teilweise ähnliche Aspekte zu kritisieren.

Moon over Soho

Titel: Moon over Soho
Genre: Urban Fantasy
Seitenzahl: 306
Format: E-Book
Verlag: Del Rey
Erscheinungsjahr: 2011
Deutscher Titel: Schwarzer Mond über Soho
Reihe: Peter Grant/ Rivers of London
Klappentext:

Constable Peter Grant ist ein ganz normaler Londoner Bobby. Die Abteilung, in der er arbeitet, ist allerdings alles andere als normal: ihr Spezialgebiet ist – die Magie. Peters Vorgesetzter, Detective Inspector Thomas Nightingale, ist der letzte Magier Englands und Peter seit kurzem bei ihm in der Ausbildung.

Was im Moment vor allem das Auswendiglernen von Lateinvokabeln bedeutet, die uralten Zaubersprüche wollen schließlich korrekt aufgesagt werden. Doch als Peter eines Nachts zu der Leiche eines Jazzmusikers gerufen wird, verliert das Lateinstudium auf einmal seine Dringlichkeit. Peter findet heraus, dass in den Jazzclubs in Soho, im Herzen Londons, plötzlich verdächtig viele Musiker eines unerwarteten Todes sterben. Hier geht etwas nicht mit rechten Dingen zu …

Weiterlesen „Die Peter Grant Reihe Band 2-4 von Ben Aaronovitch“