Monatsrückblick Oktober

Halli Hallo ihr Lieben,

hier ist mein zweiter Monatsrückblick aus Israel. Mir geht es gut und ich werde euch in meinen Reiseberichten weiter über meinen Aufenthalt auf dem Laufen halten. Allerdings kann ich euch jetzt schon zwei Dinge verkünden: Erstens, ich habe das Kibbuz gewechselt und bin nicht mehr in Yotvata. Zweitens, mir gefällt es in meinem neuen Kibbuz sehr gut und ich werde hier länger bleiben. Ich hatte ursprünglich geplant Anfang Dezember nach Deutschland zurückzukommen, aber dies wird jetzt nicht der Fall sein. Stattdessen werde ich noch ein paar Monate hier bleiben.

Im Oktober habe ich vor allem Bücher gehört. Bei meiner Arbeit im Kibbuz, hatte ich fast jeden Tag die Möglichkeit mehrere Stunden Musik oder Hörbücher zu hören, was dazu führte, dass ich im Oktober 4 Hörbücher hörte. In normalen Monaten schaffe ich in der Regel noch nicht mal ein Hörbuch. Dies sind die Bücher, die ich las und hörte.

Weiterlesen „Monatsrückblick Oktober“

Advertisements

Zurück aus der Pause

Hallöchen ihr Lieben,

ich bin aus meiner fast drei monatigen Blogpause zurück. Ich war in letzter Zeit abwesend, weil mir die Zeit zum Bloggen fehlte. Ich musste für die Uni beinahe wöchentlich Hausarbeiten schreiben und danach stand meine Masterarbeit an. Mir fehlte die Energie, um dann noch zu bloggen. Außerdem las ich in dieser Zeit nicht viele Bücher. Jetzt ist mein Studium vorbei und ich habe die nächsten Wochen frei. Diese Zeit möchte ich nutzen, um mehr zu bloggen, denn das Bloggen fehlt mir.  Im Juni war ich auf der LitBlogCon in Köln. Einer Convention, die Bastei Lübbe und der Dumont Verlag für Blogger veranstalteten. Die Convention gefiel mir sehr gut und ich traf dort unter anderem auf Jennifer von Lesen in Leipzig und Elena von Emerald Notes.  Das war es an privaten Sachen, kommen wir nun zu den Büchern, die ich in meiner Blogpause las. Zu manchen, aber nicht allen, der Bücher, die ich in den letzten Monaten gelesen habe, werde ich Rezensionen schreiben.

Weiterlesen „Zurück aus der Pause“

Reign of the Fallen von Sarah Glenn Marsh

Genre: YA-Fantasy
Seitenzahl: 370
Format: Taschenbuch
Verlag: Razorbill
Erscheinungsjahr: 2018
Odessa ist eine Totenbeschwörerin, die die Toten des Königreichs Karthia zurückbringt. Jedoch müssen die zurückgebrachten Toten verhüllt bleiben. Sobald ein Stück ihres Körpers sichtbar wird, verwandeln sie sich in blutrünstige Shades und attackieren die Lebenden. Plötzlich steigt die Anzahl an Shadeattacken und es scheint sich um einen koordinierten Angriffsplan zu halten, der das Königreich bedroht. Odessa soll gemeinsam mit ihren Freunden herausfinden, wer dahinter steckt.
Wer meinen Jahresrückblick gelesen hat weiß, dass ich in letzter Zeit mit YA-Büchern wenig Glück hatte und ein paar Monate Abstand von ihnen brauchte. Eigentlich hatte ich nicht geplant in nächster Zeit YA- Bücher zu lesen, aber das fantastische Cover von Reign of the Fallen (kannte bitte jemand ein T-Shirt mit diesem Motiv gestalten?) sprach mich an. Außerdem wurde der Roman als Geschichte über bisexuelle Totenbeschwörer vermarktet, was mich neugierig machte.

Weiterlesen „Reign of the Fallen von Sarah Glenn Marsh“

Nigeria – Eine verbotene Liebe in Kriegszeiten

Genre: Belletristik, Lesbische Literatur
Seitenanzahl: 328
Format: Taschenbuch
Verlag: Mariner Books
Erscheinungsjahr: 2016

Under the Udala Trees entdeckte ich vor ein paar Monaten in einer Buchhandlung, bei mir um die Ecke. Als ich mich entschied, die Weltlesereise zu veranstalten, bot sich mir ein guter Grund das Buch zu kaufen. Bei meiner Recherche für das Projekt stellte ich fest, dass es eine Menge an nigerianischen Autor_innen gibt. Ich fand viele weitere Bücher, die gut klangen. Nigeria ist ein Land, aus dem ich in Zukunft mehr lesen will.

Die Handlung von Under the Udala Trees erstreckt sich über mehrere Jahrzehnte und beginnt während des nigerianischen Bürgerkriegs. Dieser dauerte von 1960 bis 1970 und darin starben zwischen 45 000 und 100 000 Menschen. Während des Bürgerkriegs versuchte sich, der von der Volksgruppe Igbo, bewohnte Südosten des Landes von Nigeria abzuspalten und einen eigenen Staat zu formen. Außerhalb Nigerias scheinen viele Menschen von diesem Krieg nichts zu wissen. Ich muss gestehen, dass ich bevor ich mit dem Lesen des Buchs begann, auch nichts davon wusste.

Während des Kriegs stirbt der Vater der jungen Ijeoma und sie wird von ihrer Mutter zu Freunden der Familie geschickt. Dort trifft sie auf die gleichaltrige Amina und verliebt sich in sie, doch homosexuelle Beziehungen sind in Nigeria verboten.

Weiterlesen „Nigeria – Eine verbotene Liebe in Kriegszeiten“

Rezension: Ash von Malinda Lo

Genre: Middle Grade Fantasy
Seitenanzahl: 284
Format: E-Book
Verlag: Hodder Children’s Book
Deutscher Titel: Ash
Erscheinungsjahr: 2010
Bewertung: 5 Punkte

 

Klappentext: Als Ashs Vater stirbt, beginnt ihre Stiefmutter, sie wie eine Sklavin zu behandeln. Wann immer Ash entkommen kann, schleicht sie sich in die Wälder – denn dort, so heißt es, suchen Feenmänner nach Frauen, die sie als ihre Geliebten entführen können. Und obwohl dies ihren Tod bedeuten würde, erscheint es Ash besser als das Leben, zu dem sie verdammt zu sein scheint. Doch dann ändert sich alles, als der Königssohn beginnt, Brautschau zu halten, und sein Hofstaat in Ashs Dorf kommt …

Weiterlesen „Rezension: Ash von Malinda Lo“