Tel Aviv Tag 2

Hallöchen ihr Lieben,

heute folgt der zweite Beitrag über meinen Tel Aviv Besuch mit meiner guten Freundin Shahar. Den ersten Teil könnt ihr hier nachlesen. Der Morgen begann mit einem leckeren Frühstück, welches uns Shahars Großmutter zubereitet hatte. Anschließend verließen wir das Haus. Da ich nachmittags zurück nach Lahav fahren musste, hatten wir uns dieses Mal nicht viel vorgenommen, wie am Tag zuvor.

Gemeinsam mit Shahars Großeltern fuhren wir zum Ariel Sharon Park, der sich südöstlich von Tel Aviv befindet. Bei dem Park handelt es sich um ein besonderes Projekt. Vor ca. 20 Jahren befand sich an seiner Stelle noch eine Mülldeponie. An der Stelle, wo heute der Park liegt, wurde Jahrzehnte lang der Müll aus der Umgebung gesammelt. Der Müll wuchs zu einem 60 Meter hohen Berg an. Touristen, die vom Ben Guiron Flughafen nach Tel Aviv fuhren, konnten ihn auf der Fahrt sehen und riechen, was ihnen keinen guten ersten Eindruck von der Stadt vermittelte. Die Deponie stellte  den Betrieb ein und 2004 wurde mit einer Ausschreibung nach Projekten gesucht, um sie in etwas Positives umzuwandeln. Es gewann die Idee die Deponie in einen Park umzuwandeln. Das Projekt wurde stark von dem damaligen israelischen Ministerpräsidenten Ariel Sharon unterstützt, nach dem der Park später benannt wurde. Weiterlesen „Tel Aviv Tag 2“

Werbeanzeigen

Lesemonat April

Hallöchen ihr Lieben,

wieder ist ein Monat vorbei. Ich habe das Gefühl, dass die Monate dieses Jahr wie im Flug vergehen. Im April flog ich für ein paar Tage zurück nach Hause. Es war schön, nach über einem halben Jahr meine Familie und Freundinnen wieder zu sehen. Das  kalte Wetter in Deutschland hatte ich jedoch nicht vermisst 😀 . Inzwischen bin ich zurück in Israel und habe hier mit den anderen Freiwilligen Avengers Endgame gesehen. Den Film fand ich fantastisch und es war ein gelungener Abschluss der Geschichte. Besonder toll war, dass ich den Film in 4D sah und wir Effekte wir ruckelnde Stühle oder Wind in den Kampfszenen hatten.

Hier in Israel ist es aktuell sehr heiß. Wir haben jeden Tag über 30 Grad und bei dem Wetter im Garten zu arbeiten ist anstrengend. Mein Eiskonsum ist aktuell unvernünftig hoch ;).

Kommen wir jetzt zu den Büchern, die ich vergangenen Monat las.  Weiterlesen „Lesemonat April“

Lesemonat Dezember

Hallöchen ihr Lieben,

ein frohes neues Jahr euch allen. Ich hoffe, ihr seit gut ins neue Jahr gerutscht. Ich hatte hier im Kibbuz eine kleine, gemütliche Silvesterfeier mit ein paar anderen Freiwilligen und Kibbuzmitgliedern. Diese Woche wird es noch eine größere Neujahrsfeier geben. Zu Weihnachten hatten wir ebenfalls eine kleine Feier. Zwischen den Feiertagen war ich in Haifa und Jerusalem, was mir gut gefiel. Dazu werde ich noch extra Reiseberichte schreiben. Insgesamt war es für mich ein schöner Monat, vom Wetter mal abgesehen.

Nun ist das ganze Jahr vorbei. Meine Güte ging das schnell. Im Gegensatz zu den meisten anderen Blogger_innen habe ich noch keinen Jahresrückblick geschrieben. Dies werde ich in den nächsten Tagen tun. Dieser Rückblick beschäftigt sich nur mit den Büchern, die ich im Dezember las.

Neuzugänge

Anders als in den letzten Monaten sind im Dezember neue Bücher in meinem Regal eingezogen. Diese kaufte ich in einer Buchhandlung in Jerusalem, wo alle drei günstig angeboten wurden. Alle drei Bücher standen auf meiner Leseliste, weshalb ich in der Buchhandlung zuschlagen wollte. Weiterlesen „Lesemonat Dezember“

Lesemonat November

Hallöchen ihr Lieben,

wieder ist ein Monat und fast das Jahr vorbei, das ging schnell. Dieser Monatsrückblick kommt einiger Verspätung, da ich die letzten Tage damit beschäftigt war eine Bewerbung zu schreiben. Der November war für mich schön. Ich verbrachte mehrere Tage in Tel Aviv und hatte dort eine gute Zeit. Die Stadt ist toll. Genaueres werde ich euch in meinen Reiseberichten erzählen. Hier ist es noch um einiges wärmer als in Deutschland, wenn auch nicht mehr so warm wie im September. Im Gegensatz zu den meisten von euch bin ich nicht so in Weihnachtsstimmung. Dies liegt daran, dass die meisten Israelis kein Weihnachten feiern (Christ_innen machen nur ca. 2% der Bevölkerung aus). Aus diesem Grund gibt es hier keine Weihnachstdeko oder die ganzen Weihnachtsprodukte, die wir aus deutschen Läden kennen. Dafür fand hier Hannukah, das jüdische Lichterfest, statt. Dem werde ich ebenfalls einen Extrabeitrag widmen. Kommen wir nun zu den buchigen Themen.

Weiterlesen „Lesemonat November“

Lesemonat April

Hallo zusammen,

dieses Mal kommt mein Monatsrückblick pünktlich 😀 . Ähnlich wie der der März war der April ein stressiger Monat. Ich musste für die Uni mehrere Hausarbeiten und eine Klausur schreiben. Jetzt muss ich  an meiner Masterarbeit weiterschreiben, die ich in den letzten Monaten vernachlässigt habe. Naja bald ist das Studium vorbei und dann habe ich erstmal ein bisschen frei. Im April habe ich es aus diesem Gründen nicht geschafft viel zu lesen. Dafür war ich einmal im Kino, und zwar in The Avengers: Infinity War. Der Film gefiel mir gut, aber es war nicht der beste Marvelfilm.

Kommen wir nun zur unerfreulicheren Dingen und zwar der DSGVO: Die Datenschutzgrundverodnung, die allen Blogger_innen auf die Nerven geht. Bis zum 26.05. müssen Websites DSGVO konform sein, aber ich werde es zeitlich nicht schaffen meinen Blog bis dahin anzupassen. Aus diesem Grund werde ich meinen Blog in den Privatmodus umstellen und dann könnt ihr nur noch mitlesen, wenn ihr mir folgt. Die Umstellung ist außerdem nicht permanent. Im Juli habe ich mehr Zeit und da werde ich meinen Blog an die DSGVO anpassen. Vermutlich werde ich vom WordPress Hosting umsteigen und selbst hosten. Dazu wird es genauere Infos geben , wenn es so weit ist. Ich schätze, ich werde im Mai und Juni ohnehin nicht viel Bloggen, da neben der Masterarbeit noch ein paar andere Hausarbeiten anstehen.

Jetzt möchte ich über erfreulichere Dinge schreiben und euch über meinen Lesemonat April berichten: Weiterlesen „Lesemonat April“