Women & Power: A Manifesto von Mary Beard

 

Titel: Women & Power
Genre: Essaysammlung, Feminismus
Seitenzahl: 115
Format: E-Book
Verlag: Profile Books
Erscheinungsjahr: 2017
Deutscher Titel: Frauen & Macht

Frauen und Macht ist ein kurzes Buch, welches aus zwei Essays besteht, die sich mit dem titel gebenden Thema Frauen und Macht beschäftigen. Beard ist Historikerin für antike Geschichte und ihre Essays schlagen einen Bogen von dem antikem Frauenbild zum modernen. Dies mag auf den ersten Blick einige verwirren, schließlich sollten wir inzwischen weiter sein als vor Tausenden von Jahren. Tatsächlich zeigt Mary Beard hier, wie Gesellschaftsbilder, die vor Jahrtausenden entstanden unser Leben noch heute prägen.

Das erste Essay zeigt, wie die Stimmen von Frauen im öffentlichen Raum wahr genommen werden. Bereits in der Antike wurden die Stimmen von Frauen aus dem öffentlichen Raum verbannt. Öffentliches Sprechen galt als „Männersache“ (außer wenn Frauen „typische Frauenthemen“ wie Kinder und Familie ansprechen wollen). Die Meinung von Frauen gilt als nichts wert und Frauen gelten als Wesen, die nur über unnütze Themen plappern. Wenn Frauen sich zu Themen wie Politik äußern, wird ihre Meinung als nicht wichtig angesehen. So verwendet Beard z. B. folgenden Satz aus einem Cartoon:

‚That’s an excellent suggesstion, Miss Triggs. Perhaps one of the men here would like to make it’. Weiterlesen „Women & Power: A Manifesto von Mary Beard“

Mort von Terry Pratchett

Titel: Mort
Genre: Humoristische Fantasy
Seitenzahl: 309
Format: E-Book
Verlag: Harper Collins
Erscheinungsjahr:1987
Deutscher Titel: Gevatter Tod
Reihe: Scheibenwelt 4

Deutscher Klappentext: Bevor der Tod in seinen wohlverdienten Urlaub aufbricht, stellt er den jungen Lehrling Mort als Vertreter ein. Mort hat alle Hände voll zu tun: Überall auf der Scheibenwelt ist seine Sense gefragt, und es gehört zum guten Ton, dass Könige, Zauberer und andere wichtige Persönlichkeiten vor deren Ableben persönlich besucht werden. Doch dann trifft Mort auf eine junge Prinzessin, die Opfer eines Attentats werden soll. Mort rettet sie und bringt damit nicht nur Tods Plan, sondern das gesamte Gefüge der Scheibenwelt durcheinander …

Weiterlesen „Mort von Terry Pratchett“

Israel Tag 1: Flug und Tel Aviv

Am Mittwoch dem 05.09. 2018 war es so weit: Meine Reise nach Israel ging los. Doch statt Vorfreude herrschte bei mir Müdigkeit, da ich um 04: 00 Uhr nachts aufstehen musste. Bei Flügen nach Israel gibt es sehr strenge Sicherheitskontrollen, deshalb wird geraten ca. 3 Stunden vor Abflug am Check In zu sein. Zusätzlich musste ich noch den Zug von Köln nach Frankfurt nehmen und zum Bahnhof fahren. Am Bahnhof durfte ich mein Abteil suchen, da die Abteile komplett falsch nummeriert waren. Nachdem ich es gefunden hatte, verabschiedete ich mich von meinen Eltern, bevor es in den Zug ging.

Die Fahrt nach Frankfurt verlief weitestgehend entspannend, aber ich merkte definitiv, dass ich noch nicht genug Kaffee getrunken hatte. Nach einer Stunde Fahrt kam ich am Frankfurter Flughafen an. Dort musste ich eine Weile nach meinem Abflugschalter suchen. Ich war vorher noch nicht am Frankfurter Flughafen, zwar wusste ich, dass er groß ist, aber ich hätte nicht gedacht, dass er so groß ist. Ich war zwar schon am JFK aber, da war es leichter, Abflugschalter zu finden. Schlussendlich fand ich den Schalter in Frankfurt jedoch.

Mein Plan früh genug am Flughafen da zu sein war nach hinten losgegangen: Ich war viel zu früh dar und der Abflugschalter war noch nicht offen. Nach der Öffnung gab es  eine Befragung durch den Sicherheitsbeamten. Ich flog mit der israelischen Fluggesellschaft El Al. Diese schreibt sich auf die Fahne, die sicherste Fluggesellschaft der Welt zu sein, aber ist dafür auch die Fluggesellschaft mit den strengsten Sicherheitskontrollen der Welt. Keine Sorge das ist nicht so schlimm, wie es klingt. Ein Sicherheitsbeamter stellt einem einige Fragen: „Warum Reisen Sie nach Israel? Was machen Sie beruflich? Kennen Sie da jemanden? Haben Sie Ihren Koffer alleine gepackt? Waren Sie schon mal in einem arabischen Land?“ Es geht das Gerücht rum, dass man wenn Letzteres der Fall ist nicht einreisen dürfte. Dies stimmt nicht, es führt nur zu einer etwas längeren Sicherheitsbefragung. Weiterlesen „Israel Tag 1: Flug und Tel Aviv“

The Stone Sky von N.K. Jemisin

Genre: Fantasy
Seitenzahl: 416
Format: Taschenbuch
Verlag: Orbit
Erscheinungsjahr: 2017
Reihe: Broken Earth

Englischer Klappentext:

The Moon will soon return. Whether this heralds the destruction of humankind or something worse will depend on two women.
Essun has inherited the power of Alabaster Tenring. With it, she hopes to find her daughter Nassun and forge a world in which every orogene child can grow up safe.
For Nassun, her mother’s mastery of the Obelisk Gate comes too late. She has seen the evil of the world, and accepted what her mother will not admit: that sometimes what is corrupt cannot be cleansed, only destroyed.

Weiterlesen „The Stone Sky von N.K. Jemisin“

Vietnam Tag 5: Mekongdelta

Hallo zusammen,

nach einer längeren Pause gibt es wieder einen Beitrag über meine Vietnamreise. Am 5. Tag der Reise fuhr ich mit meiner Reisegruppe in das Mekongdelta. Dies ist eine Region im Südwesten Vietnams, durch die der Mekongfluss fließt. Die Fahrt dahin dauerte 2,5 Stunden und die Fahrt führte zu Beginn durch Saigon und ich sah, wie groß die Stadt ist. Im Verwaltungsgebiet der Stadt leben ca. 7 Millionen Einwohner. Schließlich hielten wir in dem Dorf Cai Be. Dort hielten wir uns nicht länger auf, sondern stoppten um eine Bootstour zu machen. In Cai Be ging es direkt auf die Bote mit denen wir durch das Delta fuhren.

P1040723
Mit so einem Boot fuhren wir

Die Landschaft, durch die wir fuhren, war schön, aber leider ist der Fluss stark verschmutzt. Weiterlesen „Vietnam Tag 5: Mekongdelta“

Klausurenphase

Mittlerweile ist es in Nizza richtig sommerlich geworden und es herrschen Temperaturen von 20-25 Grad. Dies scheint auch dazu geführt zu haben, dass mehr Touristen die Stadt besuchen, aber Nizza ist trotzdem noch nicht mit Touris überlaufen. Leider kann ich das fantastische Wetter nicht für Ausflüge nutzen, weil ich für die anstehenden Klausuren lernen muss. Das Semester ist hier in Frankreich sehr kurz. Wir hatten 10 Wochen lang Vorlesungen (wobei es auch Kurse gibt, bei denen in der 11. Woche noch Seminare stattfinden), danach hatten wir drei Wochen frei. Allerdings muss man diese Zeit teilweise schon zur Klausurvorbereitung nutzen, da die Klausuren im Anschluss an die „Ferien“ stattfinden. Die Klausurenphase erstreck sich über insgesamt drei Wochen. Bei mir stehen nächste Woche die ersten beiden Prüfungen an und die anderen beiden folgen dann zwei Wochen später. Weiterlesen „Klausurenphase“

Update Studentausweis oder auch der Alptraum der französischen Bürokratie

Nach dem Chaos der ersten zwei Wochen erhielten wir Erasmusstudenten diesen Montag  eine freudige Nachricht: Unsere Einschreibezertifikate seien (endlich) fertig und wir könnten diese im Büro, das für die Masterstudiengänge zuständig ist abholen. Auf den Einschreibezertifikaten stehen die Studentennummern, welche wir brauchen um uns zum Intranet Zugang zu verschaffen, und mit den Zertifikaten erhält man auch seinen Studentenausweis (zumindest in der Theorie). Weiterlesen „Update Studentausweis oder auch der Alptraum der französischen Bürokratie“

Willkommen :)

Herzlich Willkommen auf meinem Blog,

hier möchte ich euch über mein Erasmussemester in Nizza berichten. Es wird Artikel über das Leben in Frankreich, meine Ausflüge und schöne Anekdoten geben. Außerdem habe ich beschlossen, dass ich die ein oder andere Buchrezension schreiben werde. Ich werde versuchen mindestens einmal in der Woche neue Artikel hochzuladen. Allerdings werdet ihr den nächsten Tagen sogar öfter von mir hören.  Wenn das mit dem Bloggen gut läuft, werde ich auch nach Ende meines Aufenthalts in Nizza damit weitermachen.  Weiterlesen „Willkommen :)“