The Stars are Legion von Kameron Hurley

Genre: Science Fiction
Seitenanzahl: 396
Format: Taschenbuch
Verlag: Angry Robot
Erscheinungsjahr: 2017
Bewertung: 7 Punkte

 

Klappentext: Set within a system of decaying world-ships travelling through deep space, this breakout novel of epic science fiction follows a pair of sisters who must wrest control of their war-torn legion of worlds—and may have to destroy everything they know in order to survive.

Somewhere on the outer rim of the universe, a mass of decaying world-ships known as the Legion is traveling in the seams between the stars. Here in the darkness, a war for control of the Legion has been waged for generations, with no clear resolution.

Zan wakes with no memory, prisoner of a people who say there are her family. She is told she is their salvation, the only person capable of boarding the Mokshi, a world-ship with the power to leave the Legion. But Zan’s new family is not the only one desperate to gain control of the prized ship. Zan finds that she must choose sides in a genocidal campaign that will take her from the edges of the Legion’s gravity well to the very belly of the world. Weiterlesen „The Stars are Legion von Kameron Hurley“

Advertisements

Rezension: Dying of the Light von George R. R. Martin

Genre: Science Fiction
Seitenanzahl: 365
Format: Taschenbuch
Verlag: Orion Publishing
Erscheinungsjahr: 1977
Deutscher Titel: Die Flamme erlischt
Bewertung: 8 Punkte

 

Klappentext: Der Hilferuf seiner Jugendliebe Gwen führt Dirk t’Larien zu der sterbenden Welt Worlorn. Aber als er dort eintritt, scheint Gwen es sich anders überlegt zu haben und versucht, ihn wieder wegzuschicken, denn sie liebt ihren Ehemann Jaan. Doch mit der Heirat ist sie auch in eine Kultur eingetreten, die Frauen keine Selbstbestimmung erlaubt. Dirk kann nicht glauben, dass sie dieses Schicksal freiwillig gewählt hat, und tatsächlich gelingt es ihm, sie zur Flucht zu überreden. Doch mit ihrem Verrat an Jaan haben sie auch dessen Schutz aufgegeben, und Menschenjäger treiben sie in die Enge. Nur einer kann sie noch retten – doch Jaan ist seine Ehre wichtiger als alles andere … Weiterlesen „Rezension: Dying of the Light von George R. R. Martin“

Der Mystery Blogger Award

Hallo zusammen,

ich wurde von Padman für den Mystery Blogger Award nominiert, welcher von Okoto Enigma ins Leben gerufen wurde. Danke dafür Padman das ist mein erster Award 🙂

Die Regeln des Awards lauten wie folgt:

  1. Put the award logo/image on your blog
  2. List the rules.
  3. Thank whoever nominated you and provide a link to their blog.
  4. Mention the creator of the award and provide a link as well
  5. Tell your readers 3 things about yourself
  6. You have to nominate 10 – 20 people
  7. Notify your nominees by commenting on their blog
  8. Ask your nominees any 5 questions of your choice; with one weird or funny question (specify)
  9. Share a link to your best post(s)

Weiterlesen „Der Mystery Blogger Award“

Ankündigung: Die Weltlesereise – in 200 Büchern um die Welt

Hallo ihr Lieben,

viele andere Blogger_innen haben bereits ihre Lesechallenges für 2018 veröffentlicht. Ich möchte euch jetzt von meinem Leseprojekt für 2018, und danach, erzählen.

Vor einigen Wochen wurde mir bewusst, dass die meisten Bücher die ich lese aus drei Ländern komme: Deutschland, den USA und dem Vereinigten Königreich. Gelegentlich kommen Skandinavienkrimis dazu und manchmal lese ich Bücher aus anderen Ländern, aber das ist eher die Ausnahme als die Regel. Ich dachte eine Weile über die Bücher, die ich in meinem Leben las, nach. Dabei wurde mir bewusst, dass ich seit ich lesen kann noch kein einziges Buch aus Mittel- und Südamerika las. Aus Afrika, Asien Australien und Ozeanien las ich bisher nur wenige Werke. Es gibt auf der Welt viele Länder und in allen gibt es Menschen, die Geschichten schreiben, warum soll ich diese Geschichten nicht lesen? Ich interessiere mich, seit ich klein bin für andere Länder. Ich wollte schon immer viel reisen und beschäftigte mich mit der Geschichte, Politik und Kultur anderer Länder. Trotzdem las ich selten Bücher aus anderen Ländern, obwohl es sicherlich viele gute Bücher gibt, die nicht von Deutschen, Briten oder Amerikaner_innen geschrieben werden. Mir wurde schnell klar, dass ich mein Leseverhalten ändern will. Ich will mehr Bücher von Autor_innen aus anderen Ländern, vor allem aus nicht-westlichen Ländern, lesen.

Mir kam ein, vielleicht ambitionierter, Plan. Ich beschloss (mindestens) ein Buch aus jedem Land der Welt zu lesen.  Diesen Plan will ich ab 2018 in Angriff nehmen. Da es fast 200 Länder gibt, werde ich dies nicht in einem Jahr schaffen. Aus diesem Grund ist es eine Challenge, die ich für mehrere Jahre geplant habe. Ich habe mir kein festes Ziel gesetzt, bis wann ich es schaffen will. Ich werde gucken, wie lange ich brauche.  Weiterlesen „Ankündigung: Die Weltlesereise – in 200 Büchern um die Welt“

Lesemonat November

Hallöchen Zusammen,

wie angekündigt war ich im November nicht sonderlich aktiv. Dies lag vor allem daran, dass ich einen Themenvorschlag für meine Masterarbeit einreichen musste und eine Klausur schrieb. Jetzt ist bald Weihnachten. Meine Güte die Zeit verging schnell. Im kommenden Monat sollte ich jedoch mehr Zeit fürs Bloggen haben und werde einige Beiträge schreiben. Wie ihr seht, veränderte ich das Design meines Blogs. Ich war mit dem alten Design schon länger nicht mehr zufrieden und wollte etwas besser strukturiertes. Als ich mit dem Bloggen anfing, war dies nur eine Seite, auf der ich Familie und Freunden über mein Auslandssemester berichtete. Jetzt habe ich mehr Leser_innen und möchte das die Seite gut übersichtlich ist.

Demnächst werde ich den „Über diese Website“ Bereich ein bisschen ausbauen. Die neue Kategorie „Geplauder“ ist für Beiträge für Gedanken zu (buchigen) Themen, die mir durch den Kopf gehen. Ich hoffe, dazu bald den ersten Beitrag zu veröffentlichen. Ich wurde außerdem von Pat für den Mystery Blogger Award nominiert und mein Beitrag folgt in Kürze. Bisher stellte ich euch in den Monatsüberblicken immer nur meine gelesen Bücher und die Neuzugänge vor, aber ab jetzt werde  ich Beiträge anderer Blogger_innen verlinken, die ich interessant fand.  Weiterlesen „Lesemonat November“

Rezension: Shadow and Bone von Leigh Bardugo

Genre: YA-Fantasy
Seitenanzahl: 352
Format: E-Book
Verlag: Orion Children’s Book
Erscheinungsjahr: 2012
Deutscher Titel: Grisha 1: Goldene Flammen
Bewertung: 4 Punkte

 

Klappentext: Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Unscheinbar und still lebt sie im Schatten ihres Kindheitsfreunds Maljen, dem erfolgreichen Fährtenleser und Frauenschwarm. Keiner darf wissen, dass sie heimlich in ihn verliebt ist, am allerwenigsten er selbst. Erst als sie ihm bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich Alinas Dasein auf einen Schlag. Man munkelt, sie hätte übermenschliche Kräfte, und nicht zuletzt der Zar selbst wird nun auf sie aufmerksam  Weiterlesen „Rezension: Shadow and Bone von Leigh Bardugo“

Lesemonat: Oktober

Hallo zusammen,

jetzt ist der Oktober vorbei und dieser Monat verging wie im Flug. Ich könnte schwören, dass es vor Kurzem noch September war. Ich bin diesen Monat nicht so viel zum Bloggen gekommen wie sonst, was daran lag, dass ich viel für die Uni tun musste. Außerdem machte ich in den vergangenen zwei Wochen noch ein Voluntariat/ unbezahltes Praktikum, zusätzlich zu meinem Studium, weshalb ich noch weniger Zeit zum Bloggen hatte. Im November wird es wahrscheinlich nicht besser werden, weil zwei Klausuren anstehen und ich einen Themenvorschlag für meine Masterarbeit einreichen muss. Ich hoffe, dass ich im Dezember wieder mehr Beiträge liefern kann, dann möchte ich diesem Blog ein neues Design verpassen. Für alle, die auf meine weiteren Reiseberichte über Vietnam warten, damit wird es auch erst im Dezember weitergehen. Die Reiseberichte sind für mich die aufwendigsten Beiträge auf meinem Blog, da sie immer sehr lang werden und ich für sie recherchieren muss. Aktuell fehlt mir dafür die Zeit. Das war es an Ankündigungen in eigener Sache, kommen wir nun zum Buchigen.

Weiterlesen „Lesemonat: Oktober“

Rezension: Sumerland Band 2: Prinz Zazamael von Johannes Ulbricht

Genre: Urban Fantasy
Seitenanzahl: 364
Format: Taschenbuch
Verlag: Panini Books
Erscheinungsjahr: 2016
Bewertung: 7 Punkte

Dies ist der zweiter Band einer Dilogie. Der Klappentext weißt Spoiler für alle auf, die den ersten Band nicht kennen.

Klappentext: Serisada ist verschwunden, als das flüssige Silber ihr Stadtviertel überflossen hat. Damit gilt ihr Tod als hundertprozentig gewiss, denn das Silber ist der geheime Schrecken und das schmutzige Geheimnis hinter der glamourösen Fassade der Stadt. Das Silber wartet unten im Stadtkegel, um früher oder später alles aufzunehmen, was die Zivilisation von Waylhaghiri produziert. Prinz Zazamael ist seit jeher von Prinzessin Serisada besessen, weil nur sie für ihn ein gleichwertiges Gegenüber sein kann und keine Marionette – nur durch sie kann er den „wilden Wein“ erlangen und die große Fusion zur Verschmelzung von Traum und Realität herbeiführen. Die Nachricht vom Tod von Prinzessin Serisada führt dazu, dass er sich selbst und sein Königreich verkommen lässt… Weiterlesen „Rezension: Sumerland Band 2: Prinz Zazamael von Johannes Ulbricht“

Rezension: Sumerland Band 1: Prinzessin Serisada von Johannes Ulbricht

Genre: Urban Fantasy
Seitenanzahl: 349
Format: Taschenbuch
Verlag: Panini Books
Erscheinungsjahr: 2016
Bewertung: 7 Punkte

 

Klappentext: Nur wenige Eingeweihte wissen, dass unsere Zivilisation nichts als eine kollektive Illusion ist, in der die Menschen gefangen gehalten werden. In Wahrheit tobt ein geheimer Krieg in der phantastischen Realität hinter der Scheinwelt unseres Alltags. Auf der einen Seite steht der babylonische Stadtkegel von Waylhaghiri, in dem alle Zivilisationsepochen der Menschheit übereinander geschichtet sind. Diese einzige Stadt auf der Welt lebt von der Perfektionierung der zivilisatorischen Ästhetik. Glamour, Moden und kalkulierte Manipulation sind bis in die Intimsphäre allgegenwärtig. Auf der anderen Seite steht die umgebende Wildnis des Sumerlandes, in der Tiermenschen leben, die verspielt und kindlich, aber auch unberechenbar und grausam sind. Die jahrhundertealten, doch ewig kindlichen Herrscher beider Reiche, Prinz Zazamael und Prinzessin Serisada, kämpfen erbittert um die Vorherrschaft. Zazamael benötigt für die endgültige Dominanz seines Reiches – die in Form einer Emulsion von Traum und Wirklichkeit namens „große Fusion“ erfolgen soll – den „wilden Wein“ als rettendes Elixier. Auf der Suche nach dem „wilden Wein“ dringt er unter ständiger Bedrohung durch die sumerländischen Tiermenschen ins Herz von Serisadas Reich vor.  Währenddessen gelingt es Serisada, als Spionin in Waylhaghiri einzudringen. Dort hat sie die schwierige Aufgabe, sich in der Zivilisation zu behaupten, ohne enttarnt zu werden.

Weiterlesen „Rezension: Sumerland Band 1: Prinzessin Serisada von Johannes Ulbricht“

Rezension: Die Rivalin der Götter von N.K. Jemisin

Genre: Fantasy
Seitenanzahl: 608
Format: Taschenbuch
Verlag:  Blanvalet
Originaltitel: The Kingdom of Gods
Übersetzer_in: Helga Parmiter
Erscheinungsjahr: 2011
Bewertung: 7 Punkte

 

Sieh, das älteste Gottkind, wird durch einen mysteriösen Unfall in de Körper eines Menschen gefangen und droht eines Tages als Mensch zu sterben. Während Götter und Sterbliche versuchen herauszufinden, wie dies passieren konnte, muss er sich an sein neues Leben als Mensch gewöhnen. Er freundet sich mit Shahar Arameri, der Erbin der Aramerifamilie an. Jedoch beginnt die Macht der Familie, die Jahrtausende lang über die Welt herrschte, zu schwinden und es kommt zu Revolten gegen sie. Weiterlesen „Rezension: Die Rivalin der Götter von N.K. Jemisin“