Libanon: Eintausend und Eine Nacht von Hanan Al-Shaykh

Download

Genre: Märchen

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Bloomsbury

Seitenzahl: 304

Hanan Al-Shaykh ist eine der erfolgreichsten Autor_innen der arabischen Welt. Ihre Bücher beschäftigen sich mit der Rolle von Frauen in der Region, welche sie oft hinterfragt. Sie musste während des libanesischen Bürgerkriegs aus Beirut fliehen und lebt heute in London. Die Auseinandersetzung mit feministischen Themen sowie die Tatsache, dass ich positive Rezensionen zu ihren Werken gelesen hatte, machten sie zu der Autorin, die ich für den Libanon lesen wollte. Hanan Al-Shaykh veröffentlichte mehrere Werke und meine Wahl fiel auf ihre Nacherzählung von Eintausend und eine Nacht. Dies ist eines ihrer jüngeren Werke. Außerdem verfasste es die Autorin auf Englisch. Bei meinen bisherigen Lektüren, die aus dem Arabischen übersetzt wurden, wirkte die Übersetzung meist holprig.

Ich habe bisher keine der Erzählungen von Eintausend und eine Nacht gelesen und kannte den Verlauf der Geschichte vor dem Lesen nur in groben Zügen. Aus diesen Gründen kann ich nicht beurteilen, wie stark sich Hanan Al-Shaykhs Version an das Original hält. Als eigenständiges Werk funktioniert es jedoch gut und war eine großartige Lektüre. Es ist egal, ob man irgendeine andere Erzählung der Geschichte kennt, da der Roman für sich alleine steht.

Die Rahmenhandlung wird von König Shahrayar und einer jungen Frau namens Shahrazad gebildet. Nachdem er über die Orgien und Untreue seiner Frau herausfand tötete Shahrayar sie. Er heiratet jetzt jeden Abend eine Jungfrau, die am nächsten Tag hingerichtet wird. Shahrazad ist eine dieser Ehefrauen und um zu überleben beginnt sie jeden Abend eine spannende Geschichte zu erzählen, die sie am darauffolgenden Abend weitererzählen will.

Der Fokus von One Thousand and one Nights liegt nicht auf Shahraya und Shahrazad, sondern auf den Geschichten, welche sie erzählt. Manchmal erzählen sogar die Figuren in ihren Geschichten eigene Geschichten. Es gibt Geschichten in Geschichten in Geschichten. Keine Sorge, dies ist im Buch weniger verwirrend, als es klingt, und funktionierte gut. Es bringt auch einen meiner größten Kritikpunkte an der Lektüre auf: Ich hätte gerne mehr von Shahrazad gesehen. Am Anfang des Romans tauchte sie in ein paar Szenen auf, aber später verschwand sie mehr in den Hintergrund. Dies fand ich schade, da sie eine mutige und kluge Frau war, die wie ein faszinierender Charakter wirkte.

Überhaupt erhalten die einzelnen Geschichten viele interessante Charaktere, vor allem die weiblichen Charaktere gefielen mir gut. Bei ihrer Darstellung wurde deutlich, wieso Hanan Al-Shaykh als eine Autorin gilt, die sich gut mit der Lage von Frauen in der arabischen Welt auseinandersetzt. Die weiblichen Figuren in den verschiedenen Erzählungen sind stark und selbstbewusst. Sie schaffen es in einer frauenfeindlichen Umgebung zu überleben und sind nicht von Männern abhängig, welche sie retten. Dabei sind viele von ihnen keine Kämpferinnen, sondern haben andere Fähigkeiten und sind intelligent. Meine liebste Geschichte hier war vermutlich die einer jungen Frau, die als Sklavin geboren wurde, sich später als Mann verkleidete und durch Geschick zum König wurde. Zusätzlich lebte sie in einer polygamen Beziehung mit einer Frau und einem Mann zusammen.

Ein weiterer positiver Aspekt an One Thousand and One Nights waren der Schreibstil und das Worldbuilding des Buchs. Hanan Al-Shaykh hat einen schönen malerischen Schreibstil. Das Buch enthält zahlreiche Beschreibungen von Landschaften und Häusern, die durch ihren Schreibstil echt wirkten. Ich konnte mich so direkt in die Welt hineinversetzen und hatte das Gefühl in sie hineingezogen zu werden.

Insgesamt war One Thousand and One Nights eine gelungene Lektüre und eines meiner bisherigen Highlights der Weltlesereise. Ich werde in Zukunft bestimmt mehr von der Autorin lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.