Lesesommer 2020

Hallöchen ihr Lieben,

heute kommt wieder einer meiner unregelmäßigen Monatsrückblicke.

Die letzten beiden Monate verliefen bei mir weniger spannend. An der Uni, an der ich arbeite, ist jetzt das Semester zu Ende. Deshalb muss ich aktuell nicht viel arbeiten. Allerdings waren die Wochen davor anstrengend, weshalb es bei mir in den vergangenen Monaten nicht viele Blogbeiträge gab. Dafür kam ich in den letzten Wochen viel zum Bloggen und bin jetzt dabei meinen Rückstand an Rezensionen aufzuarbeiten. Ich hoffe, auch demnächst einen neuen Reisebeitrag zu verfassen.

Ansonsten verbringe ich viel Zeit mit Sport, Lesen und Serien schauen. Ich habe gerade die Serie Avatar – Legend of Aang geschaut. Da wir als ich klein war kein Nickelodeon hatten, kannte ich die Serie bisher nicht. Ich dachte erst eine Kinderzeichentrickserie wäre nichts für mich, aber die Serie war sooo gut. Ich fand sie richtig toll und es ist sofort zu einer meiner Lieblingsserien geworden.

Zusätzlich las ich viele Bücher. Dies mag zum Teil an Covid-19 gelegen haben, da ich mich weniger mit Freund_innen treffen konnte und durch das Homeoffice viel mehr Zeit zuhause verbringe. Jedoch las ich bereits vor Corona (das kommt einem vor, als ist es Jahre her) viele Bücher. Hier sind meine Lektüren der letzten beiden Monate.

Gelesene Bücher

The Great Successor: The Divinely Perfect Destiny of Brilliant Comrade Kim Jong Un von Anna Fifield

Download

Genre: Sachbuch, Nordkorea

Erscheinungsjahr: 2020

Verlag: Public Affairs

Seitenzahl: 336

Erinnert ihr euch noch, als vor ein paar Wochen spekuliert wurde, dass Kim Jong Un gestorben war? Ich nahm das zum Anlass, erneut ein Buch über Nordkorea zu lesen. Ich habe bereits mehrere Bücher über Nordkorea gelesen und mich ausführlicher mit dem Land beschäftigt. Allerdings steht in den meisten Büchern noch nicht viel über Kim Jong Un, da er erst seit 2012 an der Macht ist. Zudem ist das Land und die Kimfamilie stark abgeschottet, dass es schwierig ist, verlässliche Informationen darüber zu bekommen.

Anna Fifield arbeitet als China-, Japan- und Koreakorrespondentin für die Washington Post und veröffentlichte die erste englischsprachige Biografie über den Diktator. Diese lässt sich gut lesen und enthält einiges an Informationen über die Kim-Familie. Dabei wird nicht nur auf Kim Jong Un eingegangen, sondern auch über seine anderen Verwandten, vor allem auf seinen Vater. Dadurch, dass das Land abgeschottet ist, enthält die Biografie vergleichsweise mehr Spekulationen, als es für Biografien üblich ist. Dies ist nicht die Schuld der Autorin. Insgesamt war es eine informative Lektüre.

American Heiress: The Wild Saga of the Kidnapping, Crimes and Trial of Patty Hearst von Jeffrey Toobin

Download

Genre: Sachbuch, True Crime

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Doubleday

Seitenzahl: 384

Patty Hearst ist die Enkjeltochter des einflussreichen, amerikanischen Medienmoguls William Randolph Hearst, aber sie war bis sie 20 war der breiten Öffentlichkeit kaum bekannt. 1974 studierte an der Universität Berkeley in Kalifornien, als sie von Symbionese Liberation Army gekidnappt wurde. Dies war eine maoistische Terrorgruppe, die in den 1970er-Jahren mehrere Morde verübte.

Im Laufe der Zeit wurde Hearst zu einem Mitglied der Gruppe und beteiligte sich an Banküberfällen. Patty Hearst behauptete, dass sie unter Stockholm Syndrom litt und die Gruppe mit ihr Gehirnwäsche betrieben hatte. Die Staatsanwaltschaft und die anderen Mitglieder der SLA dagegen meinten, dass sich Hearst freiwillig der SLA angeschlossen hatte. Sie wurde wegen ihrer Beteiligung an Banküberfällen zu sieben Jahren Haft verurteilt, aber nach 4 Jahren begnadigt.

Der Fall generierte in den 1970er-Jahren einiges an Medieninteresse und Diskussionen über Gehirnwäsche. In American Heiress beschreibt Jeffrey Toobin gut die SLA und ihre Taten, sowie Patty Hearst und ihre Familie. Er macht klar, dass Außenstehende nicht  wissen können, was passierte, jedoch führt er verschiedene Möglichkeiten an. Insgesamt fand ich den Roman spannend und informativ.

Sovietistan von Arika Fatland

images

Genre: Sachbuch, Reisebericht

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Suhrkamp

Seitenzahl: 511

Normalerweise lese ich wenige Reisereportagen. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann ich zuletzt ein Buch aus diesem Genre las. Zu Sowjetistan las ich vor ein paar Monaten auf einem anderen Blog (ich weiß nicht mehr, wer es war) eine Rezension. Diese weckte mein Interesse an dem Buch. Zudem wollte ich schon länger in manche der Länder, die das Buch beschreibt, reisen.

Sowjetistan handelt von den Reisen der Autorin in die ehemaligen Sowjetrepubliken Turkmenistan, Kasachstan, Tadschikistan, Kirgisistan und Usbekistan. Dabei liefert die Autorin einiges an historischen Hintergrundinformationen und erzählt lustige Anekdoten über ihre Reisen. Ich fand es definitiv einen informativen Reisebericht.

Das achte Leben von Nino Haratischwili

images (1)

Genre: Historischer Roman/ Familiensaga

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Ullstein

Seitenzahl: 1280

Diese Familiensaga von Nino Haratischwili war im Zuge der Weltlesereise meine Lektüre für Georgien. Sie erzählt anhand der Geschichte einer Familie die Geschichte Georgiens von der Russischen Revolution bis hin ins 21. Jahrhundert.

Der Roman war abwechslungsreich, emotional und größtenteils spannend. Eine längere Rezension findet ihr hier.

Grave Mercy von Robin LaFevers

Download (1)

Genre: Historische Fantasy, Young Adult

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: HMH Books

Seitenzahl: 560

Die His Fair Assassin Reihe von Robin LaFevers hatte ich zuletzt vor 3 Jahren auf meinem Blog erwähnt, als ich einen Beitrag über meine Geheimtipps verfasste. Diesen könnt ihr hier nachlesen. Die Reihe gefiel mir gut, aber ich hatte sie seit Jahren nicht mehr gelesen. Schließlich entschied sich die Autorin, zwei Sequels zu veröffentlichen.

Da es lange her ist, dass ich die Hauptreihe las, entschied ich mich, diese erneut zu lesen. Obwohl sich mein Lesegeschmack in den letzten Jahren stark änderte, mochte ich Grave Mercy. Der Roman enthielt faszinierende Charaktere, einen tollen Weltenbau vor realen historischen Hintergründen und spannende Intrigen. Eine längere Rezension wird folgen.

The Empire of Gold von S.A. Chakraborty

Download (2)

Genre: Fantasy

Erscheinungsjahr: 202

Verlag: Harper Collins

Seitenzahl: 766

The Empire of Gold ist der dritte und letzte Band der Daevebad Trilogie von S.A. Chakraborty. Der erste Teil gefiel mir gut, aber den zweiten fand ich mittelmäßig. Mit dem Abschluss der Trilogie konnte S.A. Chakraborty wieder teilweise an den großartigen ersten Band anknüpfen. The Empire of Gold zeigte tolle Charakterentwicklung, einen mitreißenden Plot und mehr von der fantastischen Welt. Allerdings hatte ich ein paar Kritikpunkte an dem Roman. Eine längere Rezension wird folgen.

She Would be King von Wayétu Moore

Download (3)

Genre: Historischer Roman, Magscher Realismus

Erscheinungsjahr: 2018

Verlag: Pushkin Press

Seitenzahl: 368

She Would be King war bei der Weltlesereise meine Lektüre für Liberia. Der hochgelobte Debütroman von Wayétu Moore erzählt die Entstehungsgeschichte Liberias anhand der Lebensgeschichte dreier Figuren, die über besondere Kräfte verfügen.

Zu She Would be King habe ich gemischte Gefühle. Einerseits kann die Autorin toll scheiben. Andererseits seits hätte das Pacing des Romans besser sein können. Eine längere Rezension wird folgen.

Dark Triumph von Robin LaFevers

Download (4)

Genre: Historische Fantasy, Young Adult

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: HMH Books

Seitenzahl: 480

Nach Grave Mercy war für mich der nächste Teil der His Fair Assassin Reihe dran. Dark Triumph war ein gutes Buch, doch es begeisterte mich etwas weniger als sein Vorgänger. Dies lag vor allem an der Protagonistin und daran, dass es in dem Roman weniger Intrigen gab. Eine längere Rezension wird folgen.

Record of a Spaceborn Few von Becky Chambers

images (2)

Genre: Science Fiction

Erscheinungsjahr: 2018

Verlag: Hodder & Stoughton

Seitenzahl: 368

Record of a spaceborn few ist der dritte und letzte Teil der Wayfarer Trilogie von Becky Chambers. Der erste und der zweite Band der Reihe gefielen mir gut und gehörten zu meinen Lieblingsbüchern. Deshalb freute ich mich, den dritten Band zu lesen, und ging davon aus, dass er mir gefallen würde.

Leider war das Gegenteil der Fall. Ich fand das Buch schlecht und hätte es fast abgebrochen. Die Charaktere waren langweilig und dem Roman fehlte ein richtiger Plot. Eine längere Rezension wird folgen.

To Keep the Sun Alive von Rabeah Ghaffari

Download (1)

Genre: Familiensaga, Belletristik

Erscheinungsjahr: 2019

Verlag: Catapult

Seitenzahl: 272

To Keep the Sun Alive war meine Lektüre für den Iran. Das Debüt der iranisch-amerikanischen Autorin Rabeah Ghaffari erzählt die Geschichte der Islamischen Revolution anhand dem Leben einer Familie.

Die Autorin hatte einen tollen Schreibstil und mir gefielen die facettenreichen Figuren. Gleichzeitig hatte ich beim Lesen das Gefühl, dass Teile der Handlung fehlten. Eine längere Rezension wird folgen.

 

Dies war mein Monatsrückblick.

Ich wünsche euch einen schönen (Rest-) Sommer

Elisa

 

 

 

 

2 Gedanken zu “Lesesommer 2020

  1. Sunita

    Mal wieder eine total interessant Auswahl der Bücher! Das einzige davon, was ich bisher gelesen habe, ist das Becky Chambers Buch. Da ging es mir wie dir: Ich mochte das Buch nicht und habe es tatsächlich nach etwas mehr als der Hälfte abgebrochen.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Sunita Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.