Lesefrühling 2020

Hallöchen ihr lieben,

hier gibt es wieder einen Monatsrückblick von mir. Streng genommen ist es ein Rückblick auf die letzten zwei Monate, da ich keinen Rückblick auf den März veröffentlichte. Ich weiß, dass es Leute gibt, die aktuell viel Zeit hatten, aber bei mir ist eher das Gegenteil der Fall. Ich muss gerade einiges unterrichten. Natürlich verläuft das alles online, was ich um einiges anstrengender finde, als es physisch zu tun. Da ich lange  vor dem Computer sitze, fehlte mir in den letzten beiden Monaten die Zeit und Lust, um viel zu bloggen. Ich hoffe, das wird nicht für den Rest des Jahres so bleiben.

Privat geht es mir gut. Ich mache Yoga und gehe häufig spazieren, aber ich vermisse es mich mit Freund_innen oder Kolleg_innen zu treffen. Zumindest schaffte ich es, in den letzten beiden Monaten viel zu lesen. Dies liegt nicht nur an Corona. Ich las schon im Januar mehrere Bücher.

Mein Focus lag in den letzten beiden Monaten vor allem auf Sachbüchern, aber es war einiges aus anderen Genres dabei. Hier sind die Bücher, die ich in den letzten Monaten las:

Gelesene Bücher

The Wolf of Baghdad von Carol Isaacs

Download

Genre: Comic

Seitenzahl: 208

Verlag: Myriad Editions

Meinen ersten Comic seit Langem las und rezensierte ich im März. Er handelt von dem Leben der jüdischen Gemeinde Bagdads und wirft einen guten Blick auf die Situation der Stadt Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts. Außerdem ist der Graphic Novel liebevoll gezeichnet. Eine längere Rezension findet ihr hier.

Assad or We Burn the Country von Sam Dagher

51CQKDNcyYL

Genre: Sachbuch, Politik, Naher Osten

Seitenzahl: 592

Verlag: Little, Brown and Company

Sam Dagher arbeitete als Journalist lange Zeit im Nahen Osten und schrieb basierend auf diesen Erfahrungen ein Buch über den syrischen Bürgerkrieg und die Assadfamilie. Das Buch bot einen guten Einblick in Bashar al-Assad und seinen Vater, der vor ihm brutal über Syrien herrschte. Ich lernte in dem Buch definitiv einiges über Syrien. Gleichzeitig fand ich die Teile, die über den syrischen Bürgerkrieg handelten schwächer. Da wurde manches ausgelassen und es war schwer, einen guten Überblick über den Krieg zu bekommen. Natürlich ist dieser so komplex, dass sich dies schwertun lässt, aber ich hätte mir in diesem Teil des Romans mehr gewünscht.

Bad Blood: Secrets and Lies in a Silicon Valley Startup von John Carreyrou

Download

Genre: Sachbuch, Wirtschaft

Seitenzahl: 352

Deutscher Titel: Bad Blood: Die wahre Geschichte des größten Betrugs im Silicon Valley

Elizabeth Holmes war der Star des Silicon Valley. Ihre Firma versprach das Bluttestsystem komplett zu revolutionieren und günstiger zu machen. Es klang nach einer Revolution des Gesundheitssystems und ihre Firma Theranos zog zahlreiche berühmte Investoren an. Theranos galt als eine der aufsteigenden Startup Unternehmen des Silicon Valley. Zusätzlich war Elizabeth Holmes die erste Self-Made Billionärin und versuchte sich als weiblicher Steve Jobs zu vermarkten, was für mehr Interesse an ihr sorgte.

Schließlich kam heraus, dass ihr Produkt nicht existierte und ihre Firma ein großer Betrug war. Holmes wurde aus Theranos gedrängt und von den US Behörden angeklagt. Sollte sie verurteilt werden drohen ihr bis zu 20 Jahre Haft.

John Carreyrou ist der Journalist, der ihren Betrug aufdeckte und ein Buch über den Fall schrieb. Ich interessiere mich null für Wirtschaft, aber von Bad Blood hatte ich Gutes gehört. Das Buch schaffte es, dieses einzuhalten. Es war leicht verständlich geschrieben und las sich wie ein Krimi. Die Handlung war spannend und ich konnte beim Lesen kaum glauben, dass so viele Menschen auf sie hereinfielen. Bad Blood zeigt deutlich auf, was im Silicon Valley und der aktuellen Startupkultur alles falsch läuft. Das Buch verdiente definitiv seine ganzen Lobeshymnen und wenn ihr nach einem interessanten Sachbuch sucht, kann ich es euch empfehlen.

One Thousand and One Nightsvon Hanan al-Shaykh

51HKpudClKL._SX335_BO1,204,203,200_

Genre: Märchen

Verlag: Bloomsbury Publishing

Seitenzahl: 305 Seiten

Hanan Al-Shaykh ist eine der erfolgreichsten libanesischen Autorinnen Libanons und eine der berühmtesten Autorinnen der arabischen Welt. Ihre Bücher analysieren vor allem mit der Situation von Frauen in der Region. Aus diesen Gründen entschied ich mich eines ihrer Bücher für die Weltlesereise für den Libanon zu lesen. Zuvor hatte ich noch keine Nacherzählung von Eintausend und eine Nacht gelesen. One Thousand and One Nights gefiel mir gut. Es enthielt einen tollen Schreibstil, ein magisches Worldbuilding und faszinierende Geschichten. Eine längere Rezension wird folgen.

The October Man von Ben Aaronovitch

unnamed

Genre: Urban Fantasy, Krimi

Verlag: Gollancz

Seitenzahl: 192

Deutscher Titel: Der Oktobermann

Der Oktobermann ist eine von Ben Aaronovitch geschriebene Novelle, die im Rivers of London Universum spielt. Sie handelt nicht von den bekannten Charakteren, sondern spielt in Deutschland und der Protagonist ist der magische Polizist Tobias Winter. Die Geschichte der Novelle war spannend und Aaronovitch hatte gut über Deutschland recherchiert. Allerdings blieb der Protagonist der Geschichte blass. Hier ist eine längere Rezension der Novelle.

False Value von Ben Aaronovitch

45016688._UY630_SR1200,630_

Genre: Urban Fantasy, Krimi

Verlag: Gollancz

Seitenzahl: 2020

Deutscher Titel: Ein weißer Schwan in Tabernacle Street

Im neusten Band der Rivers of London muss Peter Grant in einem Tech Start-Up ermitteln. Die Geschichte beschäftigt sich mit künstlicher Intelligenz und Magie, aber die neuen Figuren blieben etwas blass. Eine längere Rezension findet ihr hier.

Carve the Mark von Vereonica Roth

Download (1)

Genre: Science Fiction, Young Adult

Verlag: Katherine Tegen Books

Seitenzahl: 481

Deutscher Titel: Gezeichnet

Vor ein paar Jahren lass ich die Divergent Trilogie von Veronica Roth. Die ersten beiden Teile gefielen mir gut, aber der letzte Teil der Reihe war eher enttäuschend. Ich hatte in letzter Zeit wieder Lust auf ein Buch, das sich schnell lesen ließ. Ich hatte Carve the Mark schon vor ein paar Jahren gelesen, aber da ich das meiste der Handlung vergessen hatte, las ich es erneut, bevor ich mich an die Fortsetzung machte.

Die Idee von Carve the Mark war definitiv gut, aber es haperte etwas bei der Umsetzung. Vor allem wenn es um die Auseinandersetzung mit chronischen Schmerzen und Rassismus ging. Zudem hatte ich das Gefühl es hätten gewisse Handlungsstränge besser ausgearbeitet werden sollen. Andererseits mochte ich die Protagonisten des Buchs.

The Fates Divide von Veronica Roth

Download (2)

Genre: Science-Fiction, Young Adult

Verlag: Katherine Tegen Books

Seitenzahl: 469

Deutscher Titel: Gegen das Schicksal

Als Nächstes war der Nachfolger von The Fates Divide war dran. Den Roman fand ich  mittelmäßig und er hatte ähnliche Probleme, wie sein Vorgänger. Die Charaktere gefielen mir gut und es gab gute Handlungsideen, allerdings wurden diese nicht immer gut genug ausgearbeitet. Insgesamt hatte die Dilogie tolle Ideen, aber diese hätten besser ausgearbeitet werden können.

Antisemitism: Here and Now von Deborah Lipstadt

Download (3)

Genre: Sachbuch, Antisemitismus

Seitenzahl: 305

Verlag: Schocken

Deutscher Titel: Der neue Antisemitismus

Deborah Lipstadt ist eine der führenden Historiker_innen, die sich mit der Shoah beschäftigen. Sie ist vor allem dafür bekannt, dass sie von dem Holocaustleugner David Irving wegen Verleumdung verklagt wurde, da sie ihn als Holocaustleugner bezeichnete. Ein Verfahren welches sie zum Glück gewann (die Geschichte wird in dem Netflixfilm Denial erzählt. In Antisemitism: Here and Now beschäftigt sie sich zum ersten Mal mit modernem Antisemitismus.

Das Buch ist in der Form von Briefen verfasst, die von Lipstadt mehr über Antisemitismus erfahren wollen. Sie bemüht sich, den beiden diesen zu erklären. Dabei beschreibt sie verschiedenen Typen von Antisemiten vom Neo-Nazi bis zu jemandem, der sich als tolerant versteht, aber antisemitische Kommentare macht. Zudem erschreibt Lipstadt Antisemitismus in verschiedenen Situationen seien es Universitäten oder Politiker_innen. Außerdem setzt sich sich mit verschiedenen Strategien um Antisemitismus zu bekämpfen aueinander. Das Buch setzt sich weitestgehend mit dem amerikanischen Kontext auseinander, aber geht auch auf Ereignisse in Europa ein.

Antisemitism: Here and Now ist vor allem eine Einstiegslektüre für Leute, die kein großes Vorwissen über das Thema haben. Es ist leicht zu verstehen und lässt sich trotz der Thematik schnell lesen. Dennoch fand ich als Einstiegslektüre in das Thema das Buch von Julia Neuberger  besser, da dieses besser die historischen Entwicklungen des Antisemitismus beschreibt.

Hate von Mark Weitzmann

Download (4)

Genre: Sachbuch, Antisemitismus

Seitenzahl: 320

Verlag: Haughton Mifflin Harcourt

Anschließend las ich ein weiteres Buch über Antisemitismus, welches sich speziell mit der Situation in Frankreich auseinandersetzte. Frankreich ist das Land mit der größten jüdischen Bevölkerung Europas, welche die drittgrößte der Welt ist. Gleichzeitig ist Frankreich das Land in Europa, in dem in den letzten Jahren die meisten Jüd_innen Opfer antisemitischer Morde wurden. Seiten dem Jahr 2000 wanderten ca.  50.000 Jüd_innen von Frankreich nach Israel aus. Zudem verließ eine unbekannte Zahl (aber sie wird wohl in den Tausenden liegen) Frankreich für Großbritannien, Kanada und die USA. Ich traf während meiner Zeit in Israel mehrere französische Jüd_innen. Sie waren alle zwischen 18 und 25 Jahren alt und, bis auf einen, wollten sie alle auswandern, da sie in Frankreich keine Zukunft für jüdisches Leben sahen.

Marc Weitzmanns Buch beschrieb gut, wie es zu dieser Situation kam. Er schrieb vor einigen Jahren eine Artikelreihe über Antisemitismus in Frankreich für das amerikanisch jüdische Magazine Tablet Magazine. Bereits in der Einleitung für Hate erklärt Weitzmann, dass er diese Artikel für ein amerikanisches Magazin schrieb, da es in Frankreich niemand veröffentlichen würden. Dies ist eines der Probleme mit dem Antisemitismus in Frankreich, der Großteil der Gesellschaft will diesen noch nicht einmal benennen. Hate führt den Leser_innen gut vor Augen, wie es dazu kommen konnte und geht  detailliert auf politische und gesellschaftliche Entwicklungen ein. Ich markierte mir beim Lesen auf dem E-Reader zahlreiche Textstellen, weil das Buch so viele wichtige Informationen enthielt. Es ist eine deprimierende Lektüre, aber eine Lesenswerte.

Dies war mein Monatsrückblick. Ich wünsche euch allen einen schönen Mai und bleibt gesund.

2 Gedanken zu “Lesefrühling 2020

  1. Sunita

    Ich finde es beeindruckend, wie viele Sachbücher du liest! Und die klingen auch alle sehr spannend 🙂 Ich lese auch gerne Sachbücher, aber ich brauche meistens mehrere Monate für eins 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Bitte entschuldige die späte Antwort.
      Ich hatte in letzter Zeit wirklich viel zu tun.
      Danke für das Kompliment. Ich lese die Sachbücher meist parallel zu Romanen, dann geht das leichter. Meine aktuelle Romanlektüre ist ein 1100 Schinken, da lässt sich einiges an Sachbüchern nebenbei schaffen, so lange wie ich dafür brauche.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.