Lesejahr 2019

Hallöchen ihr Lieben,

wieder ist ein Jahr vorbei. 2019 verlief wie im Flug. Jetzt ist es Zeit für meinen Jahresrückblick.

Privat lief es bei mir weitestgehend gut. Ich verbrachte die erste Hälfte des Jahres noch als Freiwillige in Israel und reiste durch das Land. Anschließend fand ich direkt einen Job und begann meinen Einstieg ins Berufsleben. Bis jetzt macht mir meine Arbeit Spaß.

Auf meinem Blog verlief es ebenfalls gut. Ich veröffentlichte 56 Beiträge. Dies ist etwas weniger als 2018. Meine Besucherzahlen waren ähnlich wie 2018, wobei sie Ende des Jahres stark einbrachen. Ich hoffe, das bleibt kein länger anhaltender Trend.  Die am meisten gelesenen Beiträge waren meine Rezension zu Band 5 und 6 der Rivers of London Reihe, meine Rezension zu Der lange Weg zu einem kleinen, zornigen Planeten und mein Beitrag zum Weltfrauentag.

Letztes Jahr hatte ich geplant, mehr Plauderbeiträge zu veröffentlichen und dies gelang mir. Ich veröffentlichte einen Beitrag zu der Blogparade von die Frauenleserin, meinen Beitrag zum Weltfrauentag, einen Beitrag über meine angefangenen Reihen  und meine Analyse über das Fehlen von Frauenfreundschaften in der Fantasy und Science Fiction Literatur.

2020 möchte ich weiterhin einiges an Plauderbeiträgen veröffentlichen. Außerdem möchte ich regelmäßiger Reiseberichte schreiben. Zudem henke ich mit meinen Rezensionen hinterher.

Kommen wir als Nächstes zu den Büchern, die ich 2019 las.

Lesestatistiken

2019 las ich insgesamt 53 Bücher. Das ist insgesamt 1 Buch mehr als 2017 und 2 Bücher weniger als 2018. Wer genau wissen will, welche Bücher ich 2019 las, kann sich hier auf meinem Goodreadsprofil einen Überblick verschaffen. Ich las wie gewohnt größtenteils Bücher auf Englisch. Eigentlich hatte ich geplant, 2019 mehr auf Deutsch zu lesen, aber das gelang mir nicht. Dafür habe ich inzwischen ein Buch auf Französisch angefangen, was ich im Januar beenden werde. Ich bin stolz darauf, dass ich zum ersten Mal seit Schulzeiten ein Buch auf Französisch lese.

Statistik 1

Irgendwie dachte ich während des Jahrs, dass ich größtenteils Bücher von Männern las, dabei war das Gegenteil der Fall. Letztes Jahr sah die Statistik noch umgedreht aus und ich bin froh, dass ich dieses Jahr mehr Bücher von Frauen las. Dazu wird meine Teilnahme an der Lesechallenge #WirlesenFrauen beigetragen haben.

 

Statistik 2

Bei der Genreverteilung war es in den vergangenen Jahren ebenfalls so, dass Fantasy, Sachbücher und Sci-Fi die Genres waren, die ich am meisten las. Mal lese ich mehr aus dem einen Genre, mal mehr aus dem anderen. Mein Anteil an Belletristik ist über die Jahre gewachsen. Dies liegt vermutlich daran, dass ich für die Weltlesereise viele Bücher aus diesem Genre lese.  Der Anteil an Young Adult Bücher nahm über die Jahre stark ab, was nicht verwunderlich ist, da mir Bücher aus dem Genre meist nicht mehr gefallen.

 

Statistik 3

Als Nächstes möchte ich euch über meine Leseentäuschungen und -Highlights des vergangenen Lesejahres berichten.

Entäuschungen

Celestial Bodies von Jokha Alharthi

81gCvN3WT-L

Das erste Buch, das mich enttäuschte war Celestial Bodies von Jokha Alharti. Die Geschichte klang gut und ich freute mich, das Buch zu lesen. Ich dachte, es würde darin drei Frauen im Mittelpunkt stehen. Stattdessen ging es um einen Mann. Zudem hatte der Roman keine wirkliche Handlung und erzählte die Geschichte aus der Perspektive von so vielen verschiedenen Charakteren, dass einem keiner warm werden konnte. Eine längere Rezension findet ihr hier.

The Kingdom of Copper von S.A Chakraborty

Download

Der zweite Teil der Daevebad Trilogie gehörte nicht zu den schlechtesten Büchern, die ich 2019 las. Er landete dennoch auf dieser Liste, weil mich das Buch stark enttäuschte. Der erste Teil war fantastisch, aber die Fortsetzung war um einiges schwächer. Ein bisexueller Charakter wurde problematisch dargestellt. Außerdem bestand der Roman aus viel Füllmaterial, während interessante Intrigen kaum Raum bekamen. Meine Rezension könnt ihr hier lesen.

Binti: The Night Masquerade von Nnedi Okorafor

51bKbmiZU9L._SX311_BO1,204,203,200_

Der letzte Band der Binti Trilogie war ebenfalls nicht eines der schwächsten Bücher, die ich 2019 las. Allerdings war es der schwächste Band der Trilogie und die Autorin verschenkte hier viel Potenzial. Eine Liebesgeschichte wurde nicht aufgebaut, Handlungselemente, die im ersten Teil der Geschichte unbedeutend waren, spielten im zweiten Teil der Handlung keine Rolle und die Protagonistin war zur perfekt. Hier ist meine Rezension.

Highlights

The Long Way to a Small, Angry Planet von Becky Chambers

51HoUcxVnFL._SX323_BO1,204,203,200_

Eines meiner Lesehighlights 2019 war definitiv The long Way to a small, angry Planet von Becky Chambers. Der Roman überzeugte mich vor allem mit den tollen Charakteren und ihren wunderbaren Beziehungen. Ich las 2019 die Fortsetzung, welche nicht an The long Way ran kam, aber immer noch gut war. 2020 werde ich den letzten Teil der Trilogie lesen. Meine Rezension könnt ihr hier lesen.

The Desert and the Drum von Mbarek Ould Beyrouk

51F4U95jcFL._SX308_BO1,204,203,200_

The Desert and the Drum las ich im Zuge der Weltlesereise für Mauretanien. Es war eines der besten Bücher, dass ich bisher für dieses Projekt las. Der Roman überzeugte mich vor allem durch seinen fantastischen Schreibstil, aber er hatte eine faszinierende Protagonistin und beschäftigte sich mit wichtigen gesellschaftlichen Themen. Meine Rezension findet ihr hier.

On a Red Station, Drifting und The Tea Master and the Detective von Aliette de Bodard

Zu den Novellen von Aliette de Bodard schrieb ich keine Novellen, aber sie gefielen mir gut. Die Science Ficiton Welt wurde von vietnamesischer Kultur inspiriert und ist kreativ gestaltet. Beide Novellen haben interessante weibliche Protagonistinnen und handeln von komplizierten zwischenmenschlichen Beziehungen. Zudem hatten sie interessante Handlungen und rundeten diese gelungen ab.

Der letzte Wunsch von Andzej Sapkowski

51E-RYcAiKL._SX312_BO1,204,203,200_ (1)

Das beste kommt zum Schluss. Da mir der Trailer zur The Witcher Serie auf Netflix gut gefiel, entschied ich mich zuerst die Bücher zu lesen. Der letzte Wunsch ist eine Kurzgeschichtensammlung. Dese gefielen mir alle gut und sie überzeugten mit tollen Charakteren, Spannung und Humor, sowie einer guten Auseinandersetzung mit Mythologie. Eine Rezension werde ich noch schreiben.

Beendete Reihen

Ich hatte mir vorgenommen, 2019 viele angefangene Buchreihen zu beenden und dies gelang mir. Im Juni veröffentlichte ich einen Beitrag über meine angefangenen Buchreihen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich 16 angefangene Reihen. Davon habe ich 5 Reihen beendet oder alle bisher erschienenen Teile gesehen.

Dies waren die folgenden Reihen.

Die Binti Trilogie von Nnedi Okorafor

Die Tensorate Reihe von Jy Yang

Die Reign of the Fallen Reihe von Sarah Glenn Marsh

Die Bodenstein und Kirchhoff Reihe von Nele Neuhaus. Hier las ich alle bisher erschienen Bände

Die Rivers of London Reihe von Ben Aaronovitch. Hier las ich ebenfalls alle bisher erschienen Bände

Außerdem gibt es zwei Reihen bei denen mir nur noch ein Band zur Beendigung fehlt: Die Wayfarer Reihe von Becky Chambers und die Craft Sequence von Max Gladstone.

Gleichzeitig fing ich gegen Ende des Jahres mit Der Hexer Reihe von Andrzej Sapkowski eine neue Reihe an.

Ich hoffe, dass ich 2020 die Anzahl meiner angefangenen Reihen weiter senken zu können.

 

Die Weltlesereise

Für die Weltlesereise las ich 2019 die folgenden Länder:

Ghana: Homegoing von Yaa Gyasi

Israel: The Prime Ministers von Yehuda Avner

Malediven: Ocean Hues von Amyna (Rezension noch ausstehend)

Mauretanien: The Desert and the Drum von Mbarek Ould Beyrouk

Niederlande: Die Dunkle Flut von Isa Maron

Oman: Celestial Bodies von Jokha Alharthi

Pakistan: I am Malala von Malala Yousafzai (Rezension noch ausstehend)

Polen: Der letzte Wunsch von Andrezej Sapkowski (Rezension noch ausstehend).

Samoa: Telesa: The Convenant Keeper von Lani Wendt Young

Saudi Arabien: Girls of Riyadh von Rajaa Alsanea

Syrien: Die dunkle Seite der Liebe von Rafik Schami (Rezension noch ausstehend

 

Dies waren 10 Länder, damit habe ich jetzt insgesamt 19 Länder der Welt gelesen

 

Leseziele 2020

Ich setzte mir für 2020 kein festes Ziel, wie viele Bücher ich lesen möchte. Dies tue ich nie. Ich setzte mir aber ein paar Ziele, was ich lesetechnisch erreichen will und nehme an einigen Lesechallenges teil.

Zum einen dauert die #WirLesenFrauen Challenge, an der ich teilnehme noch bis März.

Außerdem nehme ich an der #SuBabc Challenge teil um meinem SuB zu verkleinern.

Dieses Jahr bin ich auch bei der Weltenbummerler Challenge dabei.

Bei der Buchreihen Challenge von Pink Anemone mache ich wieder mit.

Zudem möchte ich 2020 lesetechnisch die folgenden Dinge erreichen:

Ich möchte mehr Bücher für die Weltlesereise lesen. Die letzten beiden Jahre las ich jeweils 9 und 10 Bücher. Wenn ich so weiter mache, dauert es 20 Jahre, bis ich mit der Weltlesereise fertig bin. Dies soll nicht der Fall sein, darum werde ich versuchen, 2020 mehr Bücher für die Weltlesereise zu lesen.

Ich möchte mehr Reihen beenden.

Ich möchte den ein oder anderen Klassiker lesen.

Dies war mein Jahresrückblick. Ich wünsche euch ein schönes 2020.

7 Gedanken zu “Lesejahr 2019

  1. Erfahrungsgemäß brechen – zumindest bei mir und daher begehe ich mal bewusst den Fehler, daraus einen generellen Trend abzuleiten – immer die Aufrufzahlen ein, mutmaßlich, weil die Menschen einfach mit anderen Dingen beschäftigt sind Das pendelt sich sicherlich im Laufe des Januars wieder ein. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. 2019 habe ich ähnlich viele Bücher gelesen wie du und auch bei mir lag der Schwerpunkt auf Literatur von Frauen. Allerdings finde ich deine Auswertungsvariante interessant – Diagramme habe ich bisher selten gesehen, aber ich mag es tatsächlich sehr gerne. So sieht man einen detaillierten Überblick, über die einzelnen Leseschwerpunkte. Mal schauen, ob ich das zukünftig ähnlich handhaben werde. 🙂
    Liebe Grüße
    Isa

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu isasbuecherblog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.