Sommerlesemonate

Hallöchen ihr Lieben,

im Mai und Juni gab es keine Monatsrückblicke von mir. Dies hole ich jetzt nach und gebe euch einen Sommerleserückblick für Mai, Juni und Juli. Im Mai und Juni las ich nicht viel, deshalb passt alles gut in einen Monatsrückblick.

Kommen wir erst mal zu den privaten Sachen: Ich bin aus Israel zurück. Ich war bis Anfang Juli im Kibbuz und hatte dort eine (weitestgehend) gute Zeit. Meine 9 Monate im Kibbuz waren definitiv eine gute Auszeit und boten mir eine Möglichkeit mich persönlich weiterzuentwickeln. Außerdem gewann ich neue Freund_innen, mit denen ich in Kontakt bleiben möchte. Jetzt war ein guter Zeitpunkt, um zu gehen. Nachdem ich das Kibbuz verließ, reiste ich noch 10 Tage durch Israel. Dabei besuchte ich Jerusalem, die Golanhöhen, Safed und Tel Aviv. Vor zwei Wochen flog ich zurück nach Deutschland.

Hier ruhe ich mich noch zwei Wochen aus, dann beginne ich meinen Job. Während meiner Zeit im Kibbuz bewarb ich mich auf eine Stelle und bekam diese. Ab Mitte August werde ich als Dozentin an meiner alten Uni unterrichten. Ich werde die Kurse unterrichten, die ich als Studentin nahm. Dies ist mein erster „richtiger“ Job, da ich bisher nur Ferienjobs und Praktika hatte und ich bin ziemlich aufgeregt.

Aktuell muss ich meinen Umzug planen, haufenweise Dokumente für meine Anstellung ausfüllen und mich um so „tolle“ Sachen wie Versicherung  etc. kümmern. Trotzdem habe ich noch einiges an freier Zeit und schaffe es viel zu lesen. Dies wird in den nächsten Wochen bestimmt weniger werden. Jetzt möchte ich euch über die Bücher berichten, die ich in den letzten Monaten las.

Gelesene Bücher

The Kingdom of Copper (Daevebad Series Book 2) von S.A. Chakraborty

Download

Genre: Fantasy

Seitenzahl: 640

Im Mai las ich The City of Brass von S.A. Chakraborty. Das Buch begeisterte mich so sehr, dass ich sofort den zweiten Teil der Daevebad Trilogie lesen wollte. Leider konnte dieser nicht  an die Qualität seines Vorgängers anknüpfen. Die Charakterisierung eines bisexuellen Charakters war äußerst biphob und die Handlung zog sich teilweise. Gleichzeitig enthielt das Buch tolle Charakterentwicklungen und ein fulminantes Ende. Insgesamt ist mein Eindruck mittelmäßig. Eine längere Rezension findet ihr hier.

The Black Tides of Heaven (Tensorate Series Book 1) von Jy Yang

61e8svhoQpL._SX311_BO1,204,203,200_

Genre: Fantasy

Seitenzahl: 240

Letztes Jahr las ich Jy Yangs The Black Tides of Heaven. Den ersten Teil ihrer Tensorate Reihe, die aus mehreren Novellen besteht. Die Novelle gefiel mir gut und ich wollte die anderen Bände der Reihe lesen. Ich kaufte sie mir allerdings erst vor ein paar Monaten. Da ich wusste, dass er und sein Folgeband eng zusammenhängen, las ich The Black Tides of Heaven erneut. Das Buch gefiel mir wieder gut. Die Charaktere waren toll, die Handlung spannend und das das Worldbuilding kreativ und setzte sich gut mit dem Thema Gender auseinander. Ich schrieb keine neue Rezension geschrieben, da sich meine Meinung nach dem letzten Mal lesen nicht änderte. Meine Rezension aus dem letzten Jahr könnt ihr hier nachlesen.

The Red Threads of Fortune (Tensorate Series Book 2)  von Jy Yang

61K1wU4nLlL

Genre: Fantasy

Seitenzahl: 214

Den zweiten Band der Tensorate Reihe las ich direkt im Anschluss an den ersten. Ich fand ihn minimal schwächer als seinen Vorgänger, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Es hat weitestgehend damit zu tun, dass ich den Protagonisten aus The Black Tides of Heaven mehr mochte als die Protagonistin aus The Red Threads of Fortune. Eine längere Rezension wird folgen.

The Descent of Monsters (Tensorate Series Book 3) von Jy Yang

51jPynsIyhL._SX311_BO1,204,203,200_

Genre: Fantasy

Seitenzahl: 176

Der dritte Band der Tensorate Reihe folgte sofort. Er ist anders aufgebaut als die  beiden Vorgänger. Im Mittelpunkt steht eine Ermittlerin, die ein Verbrechen aufklären soll. Die Handlung wird in Form von ihren Tagebucheinträgen und Ermittlungsberichten erzählt. Dies klingt auf den ersten Blick ungewöhnlich, aber passt gut zu Jy Yangs Schreibstil. Die Handlung war spannend und die Novelle zeigte weitere Seiten von Yangs interessanter Welt. Eine längere Rezension wird folgen.

Lancaster and York: The Wars of Roses von Alison Weir

51Ry3XHKT7L._SX324_BO1,204,203,200_

Genre: Sachbuch, Geschichte

Seitenzahl: 496

Dieses Sachbuch war das E-Book, was sich am längsten auf meinem E-Reader befand. Ich kaufte es mir vor 7 oder 8 Jahren, mittlerweile weiß ich nicht mehr warum. Es handelt von den Rosenkriegen. Dies war eine Reihe von Kriegen um den britischen Thron, die die rivalisierenden Aldelshäuser Lancaster und York zwischen 1455 und 1485 ausgetrugen.

Das Buch erklärte die Kriege detailliert und beschrieb sie anschaulich. Gleichzeitig warf es einen Blick auf verschiedene historische Persönlichkeiten und ihre Motivationen. Es war definitiv ein informatives Werk über die Kriege und Alison Weir recherchierte hier hervorragend. Allerdings habe ich Kritik an dem Buch: Selbst als historisch interessierte Person, fand ich es zu detailliert. Ich konnte häufig nicht mehr als 1 Kapitel am Tag lesen, weil in jedem Kapitel so viele Informationen steckten, die ich verarbeiten musste. Stellenweise wurde das Buch langweilig. Insgesamt fand ich Lancaster and York dadurch mittelmäßig.

Binti: The Night Masquerade von Nnedi Okorafor

51bKbmiZU9L._SX311_BO1,204,203,200_

Genre: Science Fiction

Seitenzahl: 208

Nachdem ich vor zwei Jahren die beiden ersten beiden der Binti Reihe von Nnedi Okorafor las, beendete ich jetzt die Reihe. Leider was es für mich ein schwaches Romanende. Die Handlung war äußerst unstrukturiert und viele Handlungsaspekte wurden nicht komplett ausgearbeitet. Es gab gute Aspekte an der Novelle. So war sie, wie von Nnedi Okorafor gewohnt, toll geschrieben. Insgesamt fällt meine Bewertung von Binti: The Night Masquerade negativ aus. Eine längere Rezension könnt ihr hier lesen.

Antisemitism: What it is. What it isn’t and Why it matters von Julia Neuberger

413hi60zJbL

Genre: Sachbuch, Antisemitismus

Seitenzahl: 192

Ich beschäftigte mich in letzter Zeit ausführlicher mit dem Thema Antisemitismus. Dieses Buch erschien mir wie eine gute Lektüre dazu. Es ist in drei Teile aufgeteilt. Der erste erklärt die historischen Ursprünge und Formen des Antisemitismus, der zweite beschäftigt sich mit aktuellen Fällen, vor allem in Großbritannien und der dritte erklärt, was sich dagegen tun lässt.

Die Lektüre des Buchs verlief, trotz des harten Themas schnell und es ließ sich gut lesen. Es enthielt viele Informationen, die mir bekannt waren, aber ich lernte ein paar neue Dinge. Eine längere Rezension wird folgen.

The Ascent to Godhood (Tensorate Series Book 4) von Jy Yang 

91qiAh7yV5L

Genre: Fantasy

Seitenzahl: 122

Am 30.06 erschien die vierte Tensorate Novella und diese musste ich sofort nach dem Erscheinen lesen. In ihr erzählt die Rebellenführerin Lady Han, nach dem tot der Protektorin ihre Lebensgeschichte. Die Leser_innen erfahren, wie sie von der Geliebten der Protektorin zu ihrer ärgsten Feindin wurde.

Diese Novelle war für mich definitiv die beste von Jy Yangs Novellen. Obwohl von Anfang an klar war, wie es ausgeht, war sie spannend. Lady Hang war als Charakter faszinierend und durchlief eine interessante Entwicklung. Außerdem brachte die Geschichte gut ihre Gefühle rüber und riss mich emotional mit. Eine längere Rezension wird folgen.

Challenges

Reihenchallenge 2019

Pink Anemone organisiert die Reihenchallenge und bei ihr soll man es schaffen 2019 so viele Reihen wie möglich zu beenden.

The Kingdom of Copper von S. A. Chakraborty. Teil 2 der Daevebad Trilogy

The Black Tides of Heaven von Jy Yang Teil 1 der Tensorate Reihe

The Red Threads of Fortune von Jy Yang Teil 2 der Tensorate Reihe

The Descent of Monsters von Jy Yang Teil 3 der Tensorate Reihe

The Ascent to Godhood von Jy Yang Teil 4 der Tensorate Reihe

Binti: The Night Masquerade von Nnedi Okorafor Teil 3 der Binti Reihe

SuB das Jahr 2019

SuB Leiche  Lancaster and York von Alison Weir

Science Fiction Challenge

Bücher, die im Jahr 2015 oder später erschienen sind

Bücher, die von Frauen geschrieben wurden

Buch, das auch in das Genre Young Adult eingeordnet werden kann

Das war mein Monatsrückblick. Ich wünsche euch einen schönen August und einen tollen Restsommer 🙂 .

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Sommerlesemonate

  1. Danke für deine Eindrücke zur Tensorate-Reihe! Die bestärken mich in meinem Plan, sobald mein erstes Gehalt da ist, die anderen Bände auch alle zu kaufen. Wobei ich fürchte, dass ich Band 2 auch nicht so mögen werde.

    Gefällt 1 Person

    1. Dann freue ich mich zu hören, wie es dir gefiel. Ich schätze mal, du mochtest Akeha auch mehr als Mokoya? Ich mochte „The Red Threads of Fortune“ durchaus, aber es kam für mich nicht ganz an die Klasse von „The Black Tides of Heaven“ heran.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.