Lesemonat März

Hallöchen ihr Lieben,

ich hoffe, es geht euch allen gut. Ich habe mir leider meine zweite Erkältung in diesem Jahr angefangen *schnief*. Alle anderen Freiwilligen sind erkältet und ich wurde von meiner Zimmernachbarin angesteckt. Zuvor war ich für mehrere Tage in Jerusalem und hatte dort eine schöne Zeit und ein richtig tolles AirBnB. Außerdem fand in Israel der jüdische Feiertag Purim statt. Dieser ist ein bisschen wie unser Karneval und alle verkleiden sich. Während Purim war ich in Jerusalem, wo viele Leute auf den Straßen feierten. Von meinem Jerusalembesuch werde ich euch später noch berichten. Nächsten Monat werde ich für ein paar Tage nach Deutschland zurückkehren, aber danach geht es zurück nach Israel.

Diesen Monat kam ich kaum zum Bloggen und zum Lesen. Ich weiß nicht, woran das lag und hoffe, dies nächsten Monat zu ändern. Da im März Women’s History Month und Weltfrauentag war (meinen Beitrag dazu findet ihr hier), entschloss ich mich im März nur Bücher von Frauen zu lesen bzw. hören. Hier findet ihr die Bücher, die ich im vergangenen Monat las: 

Gelesene Bücher

Becoming von Michelle Obama (Hörbuch)

Download

Genre: Biographie

Länge: 19 Stunden und 3 Minuten

Sprecherin: Michelle Obama

Zu Becoming hatte es überall gute Rezensionen gegeben und es klang nach einem Buch, das mich interessierte. Michelle Obama ist eine faszinierende Frau, die mich in den letzten Jahren begeisterte. Leider wurde ich von ihrer Autobiografie leicht enttäuscht. Becoming ist nicht schlecht, aber ich fand es nicht gut genug um, um es, wie die meisten Leser_innen, zu bejubeln. Oder besser gesagt, ich fand die erste Hälfte nicht gut genug.

Der Teil vor Baracks Präsidentschaftskandidatur handelt von Michelle Obamas Kindheit, Studium, wie sie Barack trifft und wie sie versucht Kinder und Karriere unter einen Hut zu bekommen. Dieser Teil bot interessante Einblicke zum Thema Rassismus und Misogynie. Ich habe dadurch besser verstanden, wie die Spätfolgen der Sklaverei noch heute in den USA spürbar sind. Davon abgesehen fand ich die erste Hälfte des Buchs weitestgehend uninteressant. Sie berichten über ein normales Alltagsleben und Erwachsenwerden. Dieser Teil der Biografie hätte meiner Meinung nach um Einiges kürzer ausfallen sollen.

Der zweite Teil des Buchs war definitiv fantastisch. Michelles berichte über ihr Leben als First Lady sind spannend. Sie führen uns hinter die Kulissen des Weißen Hauses, und enthalten zahlreiche Anekdoten. Es zeigt, wie Michelle als erste schwarze First Lady unter besonderen Druck stand. Dieser Teil des Buchs hätte länger sein können. Besonders stark waren das letzte Kapitel und der Epilog über die Zeit nach Trumps Wahl. Diese sind emotional geschrieben und Michelle Obama versucht hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken, was in dieser Zeit, motivierend ist.

Das Hörbuch wird von der Autorin gelesen und sie macht einen guten Job. Ihre Stimme ist  angenehm. Dadurch schweifte ich selbst bei den langweiligeren Passagen nicht mit den Gedanken ab.

The long Way to a Small, Angry Planet von Becky Chambers

51HoUcxVnFL._SX323_BO1,204,203,200_

Genre: Science-Fiction

Länge: 432 Seiten

Dieser Sci-Fi Roman lag seit fast zwei Jahren auf meinem SuB und ich hatte zahlreiche positive Rezensionen zu ihm gelesen. Im März entschied ich mich endlich ihn zu lesen. Ich muss sagen, dies hätte ich früher tun sollen, denn das Buch war genial. Es war das beste Buch, dass ich bisher dieses Jahr las und ich werde definitiv die weiteren Bände der Reihe lesen. Eine Rezension wird folgen.

I’ll be gone in the Dark: One Woman’s Obsessive Search for the Golden State Killer von Michelle McNamara

220px-Ill_be_gone_in_the_dark

Genre: True Crime

Länge: 10 Stunden und 7 Minuten

Sprecherin: Gabra Zackman

I’ll be gone in the Dark ist ein Mix aus Biografie und True Crime Buch. Es handelt von der True Crime Autorin Michelle McNamara, die versucht herauszufinden, wer für eine Serie von Vergewaltigungen und Morden in Kalifornien in den 70er und 80er Jahren verantwortlich war. Das Buch beschreibt die Mordserie, die Polizeiermittlungen und die privaten Ermittlungen der Autorin. Zusätzlich bietet es private Einblicke in das Leben der Autorin und warum sie True Crime Autorin wurde. Leider starb McNamara, bevor der Mörder gefasst wurde und Teile des Buchs verfassten Bekannte anhand ihrer Notizen.

Zu I’ll be gone in the Dark gibt es zahlreiche positive Rezension und diese sind definitiv verdient. Das Buch ist spannend, es beschreibt die Morde, ohne voyeuristisch zu werden, und die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil. Zusätzlich liest es die Sprecherin gut. Ich kann I’ll be gone in the Dark allen, die sich für True Crime interessieren empfehlen.

Lesechallenges

Die Weltlesereise

Die Weltlesereise ist mein Projekt ein Buch aus jedem Land der Welt zu lesen.  Diesen Monat las ich keine Bücher für die Weltlesereise.

#DasSuBabc

Das SuBabc ist eine Challenge, die von Kerstin und Janna von Kejas Blogbuch veranstalten. Für dieses Projekt erfüllte ich im Januar die folgenden Aufgaben:

4. Lies ein Buch, das seit mindestens einem Jahr auf Deinem SuB/RuB liegt: The Long Way to a Small, Angry Planet von Becky Chambers

SuB das Jahr 2019

11. Ein »Warum zum Henker habe ich das nicht eher gelesen?! Es ist so guuuut!«-Roman The Long Way to a Small, Angry Planet von Becky Cambers

Science Fiction Challenge

Diese Challenge wird von der Bücherreisenden veranstaltet und das Ziel ist es 2019 eine  große Bandbreite an Sci-Fi Büchern zu lesen.

The Long Way to a Small, Angry Planet von Becky Chambers

Reihenchallenge 2019

Die Reihenchallenge wird von Pink Anemone veranstaltet und bei ihr soll man es schaffen 2019 so viele Reihen wie möglich zu beenden.

Mit The Long Way to a Small, Angry Planet fing ich die Wayfarer Reihe von Becky Chambers an.

#WirlesenFrauen

Diese Challenge wird von Maria auf ihrem Blog Schreibtrieb veranstaltet. Das Ziel der Challenge ist es viele Bücher von Frauen, über Frauen und Feminismus zu lesen.

11. Lest einen Gegenwartsroman einer Autorin

The Long Way to a Small, Angry Planet von Becky Chambers

So das war mein Monatsrückblick. Ich wünsche euch einen schönen April.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.