Die Peter Grand Reihe Band 5 und 6 von Ben Aaronovitch

Nachdem ich vor einigen Monaten Band 2-4 der Peter Grant/ Rivers of London Reihe las, waren nun Band 5 und 6 an der Reihe. Meine Meinung zu den beiden Büchern habe ich in einem Blogbeitrag zusammengefasst, anstatt sie einzeln zu rezensieren.

Titel: Foxglove Summer
Deutscher Titel: Fingerhut-Sommer
Genre: Urban Fantasy Krimi
Länge: 336 Seiten
Format: E-Book
Verlag: Gollancz
Erscheinungsjahr: 2014

Deutscher Klappentext: Obwohl sich Police Constable Peter Grant schon unwohl fühlt, wenn er Londons Skyline auch nur ein paar Kilometer weit hinter sich lässt, wird er jetzt in die tiefste Provinz geschickt: in einen kleinen Ort in Herefordshire – wo sich Fuchs, Hase und der Dorfpolizist Gute Nacht sagen. Aber es werden zwei Kinder vermisst, und ihr Verschwinden erfolgte womöglich unter magischen Umständen. Also muss Peter notgedrungen sein angestammtes Biotop verlassen. Mit der Flusstochter Beverley Brook begibt er sich mutig nach Westen, hinein ins ländliche England …

Meinung: Foxglove Summer beginnt auf, für Fans der Peter Grant Reihe, ungewohntem Terrain. Die Handlung spielt auf dem Land, anstatt wie sonst üblich, in London, . Außerdem tauchen außer Peter und Beverly keine der bekannten Charaktere auf. Dies tat der Geschichte keinen Abbruch. Der neue Handlungsort Herefordshire wurde gut eingeführt und es gab tolle neue Charaktere. Bei manchen fand ich es schade, dass sie nur in einem Buch vorkamen und den Leser_innen nicht in anderen Bänden der Reihe erhalten blieben. Nur das Nightingale nicht vorkam bereitete mir ein bisschen Wehmut, davon abgesehen, fand ich diesen Wandel der Reihe perfekt.

Die Handlung begann ebenfalls stark. Ich lese ab und zu gerne Krimis, aber ein Aspekt, der mich an dem Genre stört, ist dass es meist um das Selbe geht. Eine Person ist tot und die Ermittler_innen müssen herausfinden, wer sie getötet hat. Ein Vermisstenfall bietet hier eine willkommene Abwechslung. Außerdem sorgt es für zusätzliche Spannung, da es sich bei einer Kindesentführung um einen Wettlauf gegen die Zeit handelt. Dem Autor gelang es hier das Spannungslevel hochzuhalten.

Aufgrund all dieser Aspekte war Foxglove Summer dabei zum besten Band der Reihe zu werden. An den ersten 3/4 des Buchs hatte ich nichts auszusetzen. Es war perfekt. Dann kam das Ende und die Auflösung des Kriminalfalls. Ich werde hier nicht Spoilern, aber ich kann sagen, dass ich die Auflösung des Entführungsfalls unzufriedenstellend fand. Zudem kam es viel zu abrupt und war nicht gut ausgearbeitet. Die Auflösung der Krimifälle ist etwas, dass ich bereits an den letzten Bänden kritisierte. Ben Aaronovitch kreiert in seinen Büchern spannende Ausgangsszenarien und die Ermittlungen sind interessant, aber die Auflösung ist meist enttäuschend. Dies finde ich schade, da die Bücher über großes Potenzial verfügen, der Autor es jedoch jedes Mal verschenkt.

Insgesamt gefiel mir Foxglove Summer größtenteils besser als seine Vorgänger, aber die letzten 30 Seiten waren enttäuschend.

 

Titel: The Hanging Tree
Deutscher Titel: Die Galgen von Tyburn
Genre: Urban Fantasy Krimi
Länge: 400 Seiten
Format: E-Book
Verlag: Gollancz
Erscheinungsjahr: 2017

Deutscher Klappentext:In seinem sechsten Fall muss der fabelhafte Peter Grant

– ein verschollenes altes Buch wiederfinden
– einen verdächtigen Todesfall auf einer Party der Reichen und Schönen Londons aufklären
– versuchen, es sich dabei nicht völlig mit Lady Ty zu verderben
– vermeiden, vom Gesichtslosen ins Jenseits befördert zu werden
– sich mit einem ganzen Haufen rauflustiger Amerikaner herumschlagen, die definitiv zu viel ›24‹ gesehen haben.

Kurz: Peter bekommt die einzigartige Gelegenheit, es sich mit alten Freunden zu verderben und sich dabei jede Menge neue Feinde zu machen. Mal vorausgesetzt, er überlebt die kommende Woche.

Meinung: The Hanging Tree spielt wieder in London. Die altbekannten Charaktere kamen vor und es bereitete mir beim Lesen Freude, sie wieder zu sehen. Einige von ihnen, vor allem Tyburn, entwickelten sich interessant weiter. Es tauchten neue Charaktere und neue Aspekte der magischen Welt auf, die der Autor gelungen einführte. Ich hoffe, dass es im nächsten Band der Reihe mehr von diesen Charakteren zu sehen gibt.

Wie der Klappentext deutlich macht enthält die Handlung mehrere Handlungsstränge, aber diese hängen alle zusammen. Ben Aaronovitch schafft es gekonnt sie zu verknüpfen und nach und nach fallen die einzelnen Teile wie ein Puzzle zusammen. The Hanging Tree handelt weitestgehend von der Jagd auf den Faceless Man, dessen Identität in dem Roman aufgedeckt wird. Die Jagd war weitestgehend spannend gestaltet.
Ähnlich wie sein Vorgänger gefällt mir The Hanging Tree in vielen Aspekten gut, doch ich muss gewisse Aspekte an dem Roman kritisieren. Zum einen stellt sich Peter bei der Jagd nach dem Faceless Man inkompetent an.  An einer Stelle hat er eine relevante Person bereits verhaftet, dann gelingt es dieser auf unglaubwürdige Weise zu entkommen. Dies wirkte so als hätte der Autor es getan, um für Drama zu sorgen und den, von den Leser_innen erwarteten Showdown, auf den nächsten Band zu verschieben. Letzteres bringt mich zu einem weiteren Kritikpunkt an dem Buch. Es ist größtenteils Überbrückungsmaterial bis zum finalen Kampf gegen den Faceless Man. Ich vermute, dieser wird im nächsten Band stattfinden. Bei Lesen hatte ich das Gefühl,  der Autor wollte diesen Kampf auf den nächsten Band hinauszögern und The Hanging Tree sollte die Zeit dahin überbrücken. Für Überbrückungsmaterial ist der Roman vergleichsweise gut, aber es ist bei Weitem nicht der stärkste Band der Reihe.
Alles in allem, war The Hanging Tree nicht schlecht, aber man merkte dem Buch an, dass weitestgehend dazu diente den Zeitpunkt des großen Höhepunkts hinauszuzögern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.