Die Frauenleserin Blogparade zum Jahresende

Kerstin Herbert vom Blog die Frauenleserin  veranstaltet eine Blogparade zum Jahresende. Ihr fiel auf, dass im Feuilleton Bücher von Frauen weitaus seltener rezensiert werden als Bücher, die von Männern geschrieben wurden. Dies machte sie neugierig, wie es in der Blogosphäre aussieht und sie veranstaltet zu dem Thema eine Blogparade. Ich entschloss mich an dieser teilzunehmen und beantworte im Folgenden, die von ihr gestellten Fragen:

  • Wie hoch ist Deine „Frauenquote“? Wieviele Bücher hast Du in diesem Jahr gelesen und/oder rezensiert? Wieviele davon wurden von Autorinnen verfasst?

Ich las in 2018 insgesamt 55 Bücher, wobei ich nicht alle rezensierte. Davon wurden 20 von Frauen geschrieben. In 31 Fällen waren die Autoren männlich. 3 weitere Bücher wurden von mehreren Autor_innen geschrieben, unter denen sowohl Frauen als auch Männer waren. In einem Fall handelt es sich bei dem/ der Autor_in um eine Person, die non-binary ist.

Hier ist ein Diagramm, welches die Geschlechteraufteilung grafisch aufzeigt:

Geschlechteraufteilung

Ich schätze damit las ich mehr Frauen als das Feuilleton oder manch andere Blogger_innen, aber es war für mich vergleichsweise wenig.

  • Welches Buch einer Autorin ist Dein diesjähriges Lesehighlight? (Warum?)

Diese Frage lässt sich leicht beantworten. Eins meiner Lesehighlights des letzten Jahrs und eine der besten Fantasyreihen, die ich je las, war die Broken Earth Trilogie von N. K. Jemisin. Sie schuf in der Trilogie eine faszinierende Welt, die ich so vergleichbar in keinem anderen Roman gesehen habe und im Bezug auf den Klimawandel zum Nachdenken anregte. Überhaupt spielen Klima und Naturkatastrophen in der Reihe eine wichtige Rolle. Außerdem ist die Protagonistin eine Frau in den 40ern, etwas das man in Fantasyromanen seltener sieht. Jemisins Schreibstil wirkt auf den ersten Blick ungewöhnlich, da die Geschichte in der zweiten Person erzählt wird. Dennoch ist er eindringlich und wunderschön. Zusätzlich setzt sich das Buch mit wichtigen gesellschaftlichen Themen wie Unterdrückung und Rassismus auseinander.  Hier geht es zu meinen Rezensionen. Band 1, Band 2, Band 3.

  • Welche Autorin hast Du in diesem Jahr für Dich entdeckt und was macht Sie für Dich so besonders?

Dieses Jahr entdeckte ich die Autorin Jennifer Nansubuga Makumbi aus Uganda. Ihren Debütroman  Kintu las ich im Zuge der Weltlesereise für Uganda. Der Roman geht durch Jahrhunderte ugandischer Geschichte und zeigt den Leser_innen zahlreiche Facetten des Landes. Allerdings wurde es für Ugander geschrieben und nicht westliche Leser_innen. Dennoch fand ich das Buch gut und es holte mich aus meiner Komfortzone. Was mir an dem Buch am besten gefiel, war wie es sich mit der Rolle des Manns in der Gesellschaft beschäftigte. Kintu zeigte, wie Männer einerseits vom Patriarchat stark profitieren, aber gleichzeitig unter ihm und die Erwartungen, die an sie gelegt werden, leiden. Diese Analyse war interessant und man sieht sie so nicht in vielen Romanen. Nansubuga Makumbi wird in ihrem nächsten Roman die Rolle von Frauen in der Gesellschaft beleuchten. Ich kann es kaum erwarten diesen zu lesen. Hier findet ihr meine Rezension zu Kintu.

  • Welches Buch einer Autorin möchtest Du in 2019 unbedingt lesen?

Ich mache normalerweise keine Leseplanung und kann noch nicht genau sagen, welche Bücher ich lesen möchte. Allerdings hoffe ich, dass ich es schaffe 2019 endlich das Buch Lancaster and York Alison Weir zu lesen. Dies ist ein Sachbuch über die Rosenkriege, welches ich mir vor 7 (?) Jahren kaufte und. Damit ist es eines der Bücher, die am längsten auf meinem SuB liegen.

Außerdem möchte plane ich die Dreamblood Dilogie von N. K. Jemisin und ihre Kurzgeschichtensammlung How long til Black Future Month lesen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.