Eilat

Während meines Aufenthalts im Kibbuz Yotvata fuhr ich mehrmals nach Eilat. Eilat ist die südlichste Stadt Israels und hat ca. 50.000 Einwohner. Die Stadt liegt am Roten Meer und direkt an den Grenzen zu Ägypten und Jordanien (zwischen Israel und den beiden Ländern herrscht Frieden).  Da Eilat die Stadt ist, die Kibbuz Yotvata am nächsten liegt, fuhren wir Freiwilligen und die Bewohner des Kibbuz dort öfters hin. Dieser Beitrag handelt deshalb nicht von einem bestimmten Ausflug, sondern von mehreren Ausflügen, die ich nach Eilat machte. Vom Kibbuz aus dauert die Fahrt nach Eilat mit dem Bus ca. 40 Minuten und der Bus fuhr praktischerweise direkt im Kibbuz ab.

Die Fahrt führt fast die gesamte Zeit durch die Wüste und durch eine wunderschöne Landschaft. Während der Fahrt guckte ich fast die ganze Zeit aus dem Fenster und betrachtete die Wüstenlandschaft. In Eilat gibt es im gesamten Stadtzentrum kostenloses Wifi, welches ich während meines ersten Aufenthalts nutzte, um mich zur Touristeninformation zu navigieren. Dort traf ich überraschenderweise auf einen deutschen Mitarbeiter. Dieser erklärter mir, für einen Mitarbeiter des Tourismusministeriums unpassend, dass es in Eilat nicht viel zu sehen gibt. Die Stadt ist relativ jung und deshalb gibt es in ihr keine berühmten historischen Attraktionen wie zum Beispiel in Jerusalem. Da mir der Mitarbeiter des Tourismusbüros kaum Sehenswürdigkeiten empfehlen konnte, entschied ich mich, durch die Stadt zu spazieren. Dies machte ich auch bei meinen weiteren Besuchen der Stadt.

20180916_143816

20180916_144238
Die Landschaft auf der Fahrt zum Kibbuz
IMG_20180917_095533_629.jpg
Ein Blick auf die Hotellandschaft
20180916_155743
Der Strand. Im Hintergrund könnt ihr Jordanien sehen

Eilat ist ein typischer Badeort. Es gibt in der Stadt viele Strände, zahlreiche Hotels und viele Shoppingmalls. Viele Israelis und ausländische Touristen besuchen die Stadt um den Strand zu besuchen, weiter nach Ägypten oder Jordanien zu reisen oder um zu shoppen. In Eilat gibt es keine Mehrwertsteuer, weshalb manche Produkte dort günstiger sind als in anderen Teilen Israels. Ich spazierte bei meinen Besuchen am Strand entlang und besuchte die Malls. Vom Strand aus kann man sogar nach Jordanien rüber sehen und sieht eine Stadt dort. Wenn man am Strand entlang geht, lässt es sich bis kurz vor die jordanische Grenze spazieren, bis es schließlich an einer Stelle nicht mehr weitergeht.

20181003_171931.jpg
Die Grenze zu Jordanien
20181003_172549.jpg
Ein Hotel in Eilat

Wie der Mitarbeiter des Tourismusbüros sagte,  gibt es in Eilat nicht viel zu sehen oder zu machen. Für Spaziergänge am Strand und Baden im Meer ist die Stadt schön. Ansonsten gibt es dort jedoch nicht viel zu machen. Für mich waren die Ausflüge angenehm, um aus dem Kibbuz zu kommen, zudem war die Fahrt in die Stadt wunderschön. Dennoch ist Eilat ehrlich gesagt nicht eine Stadt, die man als Tourist weit oben auf seiner Sightseeingliste anordnen muss.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.