Fire and Fury: Inside the Trump White House von Michael Wolff

Genre: Sachbuch, US Politik
Seitenanzahl: 328
Format: E-Book
Verlag: Henry Holt and Company
Erscheinungsjahr: 2018

 

Ich lasse den Klappentext ausnahmsweise  weg, denn ihr wisst, worum es in dem Buch geht, oder zumindest solltet ihr das. Als politisch Interessierte, die die Entwicklungen in den USA aufmerksam verfolgt, musste ich mir dieses Buch kaufen.  Über das Buch ist viel geschrieben worden und der Wahrheitsgehalt des Buchs ist, nicht nur von der Trumpregierung infrage gestellt worden. Auf diese Kritik werde ich als Erstes eingehen.

Es stimmt, dass Fire and Fury nicht immer akkurat ist. Im Vorwort schreibt Michael Wolff, dass es unmöglich ist, über manche Ereignisse die Wahrheit zu erfahren, weil ihm von verschiedenen Quellen die unschiedlichsten Versionen erzählt wurden. Außerdem konnte er  sich nicht immer sicher sein, ob das, was ihm von einer Person erzählt wurde, der Wahrheit entsprach. In manchen Fällen entschied er sich dafür den Leser_innen mehrere Versionen anzubieten. In anderen entschied er sich für eine Version, die ihm aufgrund von mehrer gleicher Aussagen und vertrauensvollen Quellen, am wahrscheinlichsten erschien. Dies sollte man beim Lesen von Fire and Fury im Kopf behalten und man sollte mit kritischen Augen an manche Szenen herangehen. Ich hätte es gut gefunden, wenn Michael Wolff den Leser_innen in Situationen, in denen er sich für eine gewisse Version der Ereignisse entschied, auch andere Versionen angeboten hätte. Vielleicht mit dem Zusatz, dass sie weniger wahrscheinlich sind, aber ihm erzählt wurden. Dann hätte man zumindest beim Lesen die Möglichkeit sich eine eigene Meinung zu bilden.

Hinzu kommen Ereignisse, bei denen man sich  fragen muss, wie Wolff von ihnen wissen konnte. So beschreibt er zum Beispiel die Gedanken Ivanka Trumps, während sie in einem Hotel zum Frühstück ging und mit einigen Leuten telefonierte. Beim Lesen hatte ich nicht das Gefühl, dass er sie für Fire and Fury interviewt hatte. Wenn also die Gedanken von Beteiligten besprochen werden, ohne dass klar ist, ob Wolff mit ihnen gesprochen hat oder nicht, sollte man kritisch sein.

Zudem enthält Fire and Fury  Fehler, die nicht darauf zurückzuführen sind, dass Michael Wolff sich auf eine Version der Ereignisse entschied oder evtl. etwas dazu erfand, sondern darauf beruhen, dass das Buch schnell geschrieben und schlecht lektoriert wurde. Wolff war bis Oktober 2017 im Weißen Haus und Fire and Fury wurde im Januar 2018 veröffentlicht. Selbst wenn er zu diesem Zeitpunkt bereits weite Teile des Buchs geschrieben hatte, blieb nicht viel Zeit für die Überarbeitung und das Lektorat. Dies merkt man dem Buch an, denn es enthält Ungenauigkeiten, die ein besserer Faktencheck hätte beseitigen können. So wurde zum Beispiel behauptet, dass Trump zum Zeitpunkt seiner Kampagne nicht wusste, wer der ehemalige Sprecher des Repräsentantenhaus John Boehner war. Ein Blick in Trumps Tweets zeigt, aber dass Boehner Trump sehr wohl bekannt war. An anderer Stelle werden zwei Brüder miteinander verwechselt oder das Alter von beteiligten Personen wird falsch angegeben. Zusätzlich enthält das Buch zahlreiche Rechtschreibfehler.

Trotz dieser Kritikpunkte glaube ich nicht, dass der Großteil von Fire and Fury unwahr ist. Ganz im Gegenteil weite Stellen des Buchs scheinen der Wahrheit zu entsprechen. Fire and Fury porträtiert viele Ereignisse über die schon in zahlreichen Medien berichtet oder spekuliert wurde. Die Intrigen zwischen Steve Bannon, Reince Priebus und Jared Kushner war zum Beispiel das Thema zahlreicher Berichterstattungen. Genauso wurde öfters darüber spekuliert, dass viele von Trumps Mitarbeitern ihn insgeheim verachten und Außenminister Rex Tillerson soll Trump sogar als „Fucking Morron“ bezeichnet haben soll. Das Bild welches Fire and Fury von Trump zeichnet scheint ebenfalls zu stimmen. So ist zum Beispiel Michael D’Antonio, der eine Trump Biographie schrieb, der Ansicht, dass Trumps Porträt in Fire and Fury dem Bild, welches er von Trump hat, entspricht

Ihr solltet allerdings nicht mit falschen Erwartungen an das Buch herangehen und zahlreiche schockierende Enthüllungen erwarten. Ja, Fire and Fury enthält solche, aber über die meisten Enthüllungen wurde bereits in den Medien berichtet.

Dennoch lohnt es sich das Buch zu lesen. Es gibt einen guten Einblick in das Weiße Haus unter Trump und zeigt, wie der Titel bereits sagt, dass Chaos, welches in diesem herrscht. Wulff zeigt seinen Leser_innen hier, wie die verschiedenen Fraktionen des Weißen Hauses gegeneinander integrieren und wie sehr es an fähigen Personal mangelt. So gibt es  noch nicht einmal einen professionellen Redenschreiber. Es sollte zwar bereits jedem klar sein, aber Fire and Fury verdeutlicht, wie unfähig die jetzige amerikanische Regierung ist.

Das Buch gibt nicht nur einen guten Einblick in Trump, sondern auch in andere mächtige Personen in seinem Umfeld, wie seine Tochter Ivanka und ihren Mann Jared Kushner oder Steve Bannon. Außerdem zeigt Fire and Fury nochmal die Ereignisse des letzten Jahres und, wie sie die Beteiligten erlebten. Es ist interessant zu sehen wie sie auf die zahlreichen Skandale reagierten. Gleichzeitig erinnerte mich Fire and Fury noch einmal gut an sämtliche politischen Ereignisse des letzten Jahres. Die jetzige amerikanisch Regierung sorgte in einem Jahr für mehr Skandale als die Obama Regierung in beiden Amtszeiten zusammen. Manchmal ist es bei allen diesen Skandalen schwer den Überblick zu behalten. Erinnert ihr euch zum Beispiel noch, wie Trump die geschäftsführende Justizministerin Sally Yates feuerte, weil sie sich weigerte, seinen Muslim Ban vor Gericht zu verteidigen? Fire and Fury führt einem dieses Ereignis und zahlreiche Weitere gut vor Augen.

Der Schreibstil des Buches ähnelt nicht dem eines Sachbuchs, sondern, dem was man aus Boulevardzeitungen kennt und der Inhalt wird fast schon wie eine Geschichte erzählt. Dies empfand ich nicht als störend, aber es werden nicht alle mögen.

Insgesamt ist Fire and Fury ein Buch, welches zwar ein paar Fehler enthält und in dem man nicht jedes Detail glauben kann. Man sollte es definitiv kritisch lesen. Dennoch ist Fire and Fury lesenswert, weil es einen detaillierten Einblick in die aktuelle Regierung der USA gibt. Eine Regierung, von der wir Tag für Tag in den Medien hören, die in dem letzten Jahr viel Schaden angerichtet hat und es in den nächsten drei Jahren (mindestens) weiter tun wird. Michael Wolffs Buch hilft diese Regierung besser zu verstehen und deshalb kann ich es  politisch interessierten Leser_innen empfehlen.

Fire and Fury wird am 19.02.2018 in deutscher Übersetzung beim Rowohlt Verlag erscheinen. 

Advertisements

5 Gedanken zu “Fire and Fury: Inside the Trump White House von Michael Wolff

  1. Huhu,
    ich hab das Buch selbst gelesen und ich muss sagen, dass ich etwas kritischer war als du. Ich glaube zwar auch, dass es viel Wahres enthält, aber trotzdem habe ich die angekündigten, achso schockierenden Enthüllungen vermist. Versteh mich nicht falsch, was Wolff berichtet ist tragisch, selbst wenn nur die Hälfte davon war ist, aber vieles davon war schon vorher bekannt. Für mich ist es hauptsächlich eine ziemlich meinungslastige Zusammenfassung der Tatbestände, die in einem mittelmäßigen Schreibstil zusammengeschustert wurde. Und leider wirkt es für mich außerdem so, als ob Wolff einen einfachen Weg gefunden hat, von Trump zu profitieren. Und genau deshalb hab ich keine Leseempfehlung ausgesprochen, weil ich sowas nicht unbedingt unterstützen möchte.
    Abgesehen davon, eine wirklich tolle und ausführliche Rezension, hat mich sehr gefreut, sie zu lesen 🙂

    Liebe Grüße,
    Smarty

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo nochmal,

      danke erstmal für das Kompliment.
      Ich kann verstehen, warum du das Buch kritisierst. Ich denke es ist von den Medien zu stark gehyped wurden (womit wir wieder beim Thema wären) und wurde zu sehr als DAS große Enthüllungsbuch gefeiert. Trumps Versuch es zu verbieten zu lassen hat dem Buch natürlich noch zusätzliche Werbung gegeben.
      Ich glaube ich schaue mal bei dir vorbei und lese deine Rezension.

      Liebe Grüße
      Elisa

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s