Rezension: Ash von Malinda Lo

Genre: Middle Grade Fantasy
Seitenanzahl: 284
Format: E-Book
Verlag: Hodder Children’s Book
Deutscher Titel: Ash
Erscheinungsjahr: 2010
Bewertung: 5 Punkte

 

Klappentext: Als Ashs Vater stirbt, beginnt ihre Stiefmutter, sie wie eine Sklavin zu behandeln. Wann immer Ash entkommen kann, schleicht sie sich in die Wälder – denn dort, so heißt es, suchen Feenmänner nach Frauen, die sie als ihre Geliebten entführen können. Und obwohl dies ihren Tod bedeuten würde, erscheint es Ash besser als das Leben, zu dem sie verdammt zu sein scheint. Doch dann ändert sich alles, als der Königssohn beginnt, Brautschau zu halten, und sein Hofstaat in Ashs Dorf kommt …

Vielleicht wird der Klappentext einige von euch an Aschenputtel erinnert haben und dies ist angebracht, denn Ash ist eine Nacherzählung des bekannten Märchens. Dadurch dürften viele Aspekte des Plots den Leser_innen bekannt vorkommen, trotzdem unterscheidet es sich in einigen Bereichen von der Vorlage. Märchenneuerzählungen scheinen in den letzten Jahren im Trend zu sein, aber ich glaube, sie sind nichts meins. Dadurch, dass ich den Großteil der Handlung kannte, konnte ich mich nie richtig für diese begeistern. Zwar langweilte mich die Geschichte nicht, jedoch schritt der Plot langsam voran und zwischendurch hätte ich mir mehr Tempo gewünscht. Dieses taucht leider erst auf den letzten Seiten auf und da werden die Konflikte, für meinen Geschmack zu schnell gelöst. Da frage ich mich beim Lesen „so einfach ging es? Jetzt ist alles vorbei?“ Sämtlich Probleme ließen sich zu leicht lösen und rückblickend fragte ich mich, warum es so lange dauerte, bis die Protagonistin auf diese Lösung kam.

Leider konnten mich die Figuren ebenfalls nicht begeistern. Sie blieben durchweg blass und zeigten wenig bis gar keine Persönlichkeit, oder waren Klischees. Dies traf  besonders auf Ashs böse Stiefmutter und eine der beiden Stiefschwestern zu. Auch die Protagonistin blieb blass und schaffte es nicht mein Interesse zu wecken. Gleichzeitig war sie die meiste Zeit sehr melancholisch, was zwar zu dem was sie durchmacht, passt aber stellenweise zu dick aufgetragen wurde. Sie hätte zusätzlich zu ihrer Melancholie andere Charakterzüge zeigen sollen. Der einzige Charakter, der mich ein bisschen interessierte, war die königliche Jägerin, in welche sich Ash verliebt. Diese ist nett und gleichzeitig mysteriös. Zudem ist sie der einzige Charakter, der Lebensfreude ausstrahlt.

Das die Autorin in ein Jugendbuch eine lesbische Beziehung einbaut, ist positiv zu bewerten, vor allem da die Beziehung in der Welt, in welcher die Geschichte spielt, als vollkommen normal angesehen wird. So lässt sich gerade bei jungen Leser_innen die Toleranz fördern. Leider bleibt die Liebesgeschichte, wie der Rest der Handlung,  blass und wird kaum ausgearbeitet.

Gut gefiel mir der Schreibstil, bei diesem zeigte Malinda Lo, dass sie durchaus über Talent verfügt. Ihr Stil war sehr poetisch, dennoch ließ sich die Geschichte einfach lesen. Der Schreibstil machte Ash trotz aller Fehler zu einem kurzweiligen Leseereigniss und sorgte dafür, dass ich mich beim Lesen nicht langweilte. Vielleicht hängt meine mangelnde Begeisterung damit zusammen, dass ich nicht zu der eigentlichen Zielgruppe des Romans gehöre. Ich will nicht ausschließen, dass das Buch jüngeren Leser_innen besser gefällt.

Insgesamt ist Ash nur ein mittelmäßige Buch.  Es ist nicht katastrophal schlecht, aber es ist auch nicht gut. Es ist einfach nur mittelmäßig. Ich habe mich beim Lesen nicht gelangweilt, oder mich über zahlreiche Fehler aufgeregt, doch ich war zu keinem Zeitpunkt begeistert. Aus diesem Grund kann ich leider nur 5 von 10 Punkten vergeben.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s