Lesemonat August

Hallöchen ihr Lieben,

der August ist jetzt seit über einer Woche vorbei, aber ich möchte euch einen Überblick über die Bücher, die ich im August gelesen habe, geben. Irgendwann werde ich es schaffen meine Monatsrückblicke pünktlich zum Monatsende zu veröffentlichen.

Diese mal schaffte ich es leider nicht den Monatsrückblick früher zu schreiben und dafür gibt es einen guten Grund: Ich bin umgezogen und habe mit meinem Masterstudium (ich mache einen LLM in Völkerrecht) begonnen. Ich studiere in den Niederlanden und ein Umzug ist eine aufwendige Angelegenheit. Nach dem Umzug kamen die üblichen Verwaltungssachen wie die Anmeldung in meiner neuen Heimatstadt auf mich zu und dann begann die Unieinführungswoche. Da in den Niederlanden das Semester immer Anfang September beginnt, hatte ich am Montag meine erste Vorlesung und bin jetzt voll im Studium eingespannt. Einige Gerüchte über das Jurastudium sind falls, aber die Dinge, die ihr über den Arbeitsaufwand gehört habt, stimmen eindeutig. Aus diesem Grund werde ich hier nicht ganz so viel posten, wie in den vergangenen drei Monaten, aber es wird trotzdem regelmäßig neue Beiträge geben. Das war es in eigener Sache, kommen wir jetzt zu den Büchern, die ich letzten Monat las.

The Grim Company von Luke Skull

Download

Genre: Fantasy

Deutscher Titel: Schattenkrieger. Das Zeitalter der Ruinen Band 1

Luke Sculls Debütroman wurde mir von einer Freundin ausgeliehen, die begeistert von der Reihe ist. Ich werde demnächst eine längere Rezension zu dem Buch schreiben, die positiv ausfallen wird. Allerdings mangelte es The Grim Company Originalität. Stellt euch auf einige Vergleiche mit Joe Abercrombies First Law Reihe ein.

Zeit gehört zu werden von Amanda Knox

5105WovMYGL._SX324_BO1,204,203,200_

Genre: Autobiographie

Originaltitel: Waiting to be heard

Der Fall Amanda Knox hat auf der gesamten Welt für Aufsehen gesorgt. Sie verbrachte ihr Austauschsemester in Italien und wurde, als ihre Mitbewohnerin Meredith Krecher ermordet aufgefunden wurde, gemeinsam mit ihrem damaligen Freund Rafaelle Sollecito, zur Hauptverdächtigen für die Polizei. Von den Medien wurde sie als „Engel mit den Eisaugen“ betitelt und von einem italienischen Gericht zu 26 Jahren Haft verurteilt. Sollecito erhielt eine 25 jährige Haftstrafe. Im Berufungsverfahren wurde das Urteil aufgehoben und der Prozess neu aufgerollt. In letzter Instanz urteilte das Oberste Kassationsgericht, dass Knox und Sollecito unschuldig waren.

In ihrer Autobiographie berichtet Knox nun über ihr Leben vor und während des ersten Prozesses, und ihre Zeit im Gefängnis bis zur Aufhebung des Urteils. Dadurch fehlt die Zeitspanne des zweiten Verfahrens, bei dem Knox nicht persönlich anwesend war. Zwar hätten mich ihre Gedanken zu diesem interessiert, aber Zeit gehört zu werden bietet dennoch einen guten Einblick in den Prozess und Knox Gedankenwelt. Dabei ist zu beachten, dass sie nicht ganz unparteiisch ist. Das soll nicht heißen, dass ich sie für schuldig halte. Ganz im Gegenteil, als Juristin klingeln bei mir an den Stellen, die das Verhalten der Polizei beschreiben, sämtlich Alarmglocken und es schockt mich, dass es in erster Instanz zu einer Verurteilung kommen konnte.

Über Amanda Knox wurde viel geschrieben, deshalb nutz sie das Buch, um selbst zu Worte zu kommen  und ihre Sicht auf die Dinge zu schildern. Die Leser_innen bekommen einen tiefen Einblick ihre Gedankenwelt und ihr Privatleben. Knox geht dabei offen mit ihrem Sexleben und ihrem Cannabiskonsum um. Einerseits versucht sie den Leser_innen deutlich die Gründe für ihr Verhalten zu erklären, andererseits gibt sie eigene Fehler zu. Ich bekam beim Lesen das Gefühl, dass sie sich selbst über die starke Naivität ihres 20-jährigen Ichs ärgert. Zusätzlich bietet Amanda Knox Einblick in das Gefängnisleben und zeigt wie belastend und verstörend es ist.

Insgesamt war Zeit gehört zu werden ein sehr informatives Buch und ich kann es allen die sich für den Fall oder für Justizirrtümer im allgemeinen interessieren empfehlen.

Die Rivalin der Götter von N.K. Jemisin.

814TxyChEaL.__BG0,0,0,0_FMpng_AC_UL320_SR214,320_

Genre: Fantasy

Originaltitel: Kingdom of Gods

Ich rezensierte hier bereits Die Erbin der Welt und  Die Gefährtin des Lichts von N. K. Jemisin. Mit Die Rivalin der Götter fand die Reihe zu einem gelungenen Abschluss, aber als Einzelband funktioniert das Buch weniger gut. Eine ausführlichere Rezension wird folgen.

Stand der Lesechallenge

Gelesene Bücher: 30/ 52

Auf deutsch gelesene Bücher: 8/ 10

Auf französisch gelesene Bücher: 0/3

Gelesene Bücher, die von PoC und/ oder LGBTQIA Autor_innen geschrieben wurden: 6/15

Im August schaffte ich es leider nicht so viel zu lesen, wie in den beiden Monaten davor. Dadurch habe ich jetzt einen kleinen Rückstand, dieser sollte sich jedoch bis Ende des Jahres aufholen lassen. Ich weiß nich, ob ich es noch schaffen werde, drei Bücher auf Französisch zu lesen. Zumindest läuft es mit den anderen Unterchallenges gut. Meinen geplanten Buchkaufbann konnte ich nicht einhalten und daran hat sich im September nicht geändert. Für Oktober und November ist kein neuer Buchkaufbann geplant, weil da Bücher erscheinen, auf die ich warte.

Aktuell lese ich A vindication of the rights of woman (dt. Die Verteidigung der Frauenrechte) von Mary Wollstonecraft und Dying of the Light (dt. Die Flamme erlischt) von George R. R. Martin. Beide Bücher gefallen mir bis jetzt sehr gut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s