Vietnam: Einleitung und Flug

Hallo ihr Lieben,

dies ist der erste Artikel, in dem ich euch von meiner Reise nach Vietnam berichten werde. Es werden bestimm noch fünfzehn oder zwanzig weitere Artikel über diese Reise folgen. Von Ende Juni bis Mitte Juli machte ich drei Wochen in diesem wunderschönen Land Urlaub. Ich machte mit einer Reisegruppe eine Rundreise, die mich von Ho Chi Minh City nach Hanoi führte. Die ersten zwei Tage verbrachte ich allerdings alleine in Ho Chi Minh City.

Da es keine Direktflüge von Deutschland nach Vietnam gibt, flog ich über Hongkong. Der Flug dauerte 10 Stunden und es war das erste Mal, dass ich mit Cathay Pacific flog. Der Service war gut und es gab ein tolles Filmeangebot. Leider gab es auf dem Flug ziemlich starke Turbulenzen, wodurch mir schlecht wurde, obwohl ich normalerweise keine Probleme mit Flügen habe. Solche Turbulenzen hatte ich noch nie erlebt.  In Hongkong hatte ich nur anderthalb Stunden Aufenthalt, aber die Stadt sah bereits im Anflug so toll aus, dass sie jetzt auf meiner Reiseliste steht.

Von Hongkong ging es weiter nach Ho Chi Minh City, was noch Mal anderthalb Stunden dauerte. Dort angekommen musste ich als erstes zum Einreisebüro, am Flughafen von Ho Chi Minh City, wo mein Visa on Arrival ausgestellt wurde. Dafür hatte ich in Deutschland ein paar Wochen vor meiner Reise einen Antrag auf Einreise an die vietnamesische Botschaft gestellt. Das ging alles schnell und unkompliziert. Ich musste mein Einreiseschreiben vorlegen, ein Einreiseformular mit einem Passfoto vorlegen, und dann bekam ich meinen Visastempel.

Vom Flughafen aus ging es weiter zum Hotel. Vietnam ist verglichen mit Deutschland sehr günstig, deshalb konnte ich mir ein Taxi zum Hotel leisten, was nur 8€ kostete. Die vietnamesische Währung heißt Dong und 25.000 Dong entsprechen ca.1 €. Der höchste Schein ist ein 500.000 Dong Schein, was also ungefähr 20€ entspricht. Im Hotel angekommen bezog ich sofort mein Zimmer. Eigentlich wollte ich mir noch ein bisschen die Umgebung anschauen, aber es fing so heftig an zu regnen, dass ich keinen Fuß mehr vor die Tür setzen konnte, ohne klitschnass zu werden, also nahm ich zum ersten Mal in meinem Leben den Roomservice in Anspruch. 3 Gänge gab es hier für 10 €. Da ich auf meinem Flug kaum geschlafen hatte, ging ich danach ins Bett. So das war es über meine Anreise. In meinem nächsten Reiseeintrag werde ich euch über meine ersten beiden Tage in Ho Chi Minh City berichten

20170701_180316
Mein Hotelzimmer

20170701_180341

Advertisements

3 Gedanken zu “Vietnam: Einleitung und Flug

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s