Blogparade: Geheimtipps

Hallöchen,

ich habe mich dazu entschlossen an der Blogparade zum Thema Geheimtipps von Weltenwanderer teilzunehmen. Eine Blogparade ist eine Aktion, bei der ein Blogger ein Thema vorgibt und andere Blogger Beiträge zu diesem Thema veröffentlichen. Wir sollen bei dieser Blogparade Bücher vorstellen, die uns begeistert haben, aber eher unbekannt sind. Ich stelle hier jeweils die ersten Bände von Reihen vor, habe aber die Fortsetzungen gelesen und kann diese ebenfalls empfehlen. Dies sind meine Geheimtipps: 

Grave Mercy: His fair Assassin, Book I von Robin LaFevers

 

Genre: YA Historical Fantasy

Seitenzahl: 576

Verlag: HMH Books for Young Readers

Deutscher Titel: Grave Mercy – Die Novizin des Todes. Übersetzt von Michaela Link.

Die 17-jährige Ismae flüchtet vor einer Zwangsheirat und ihr wird im Kloster von St. Mortain, dem Gott des Todes, Zuflucht geboten. Dort werden die Mädchen zu Auftragsmörderinnen ausgebildet. Ihr erster Auftrag führt Ismae an den Hof der bretonischen Herzogin, an dem zahlreiche Intrigen gesponnen werden.

Dieses Buch ist der Auftakt zur His fair Assassin Trilogie von Robin LaFevers. Zwar hängen Grave Mercy und die Nachfolger Dark Triumph und Mortal Heart inhaltlich zusammen, aber in jedem Band steht eine andere Figur im Mittelpunkt. Die Bücher spielen in der Bretagne gegen Ende des 15. Jahrhunderts. Einer Zeit, zu der die Region um ihre Unabhängigkeit gegenüber Frankreich kämpfte. Die Romane sind gut recherchiert, wobei die Autorin auch eine Priese an phantastischen Elementen und Mythologie einfließen lässt. Robin LaFevers hat hier eine  interessante Religion geschaffen und beleuchtet diese aus verschiedenen Perspektiven.

Die Handlung bietet gute Charakterentwicklung und Intrigen, bei denen man nie weiß, wem man trauen kann. Außerdem enthält Grave Mercy eine Reihe von tollen Charakteren. Da ist Ismae eine komplexe, junge Frau, sie lässt sich nicht schnell unterkriegen und ist eine Kämpferin, hat aber auch ihre verletzliche Seite. Der männliche Protagonist ist Duval, einer der engsten Vertrauten der Herzogin, der außer seiner Arbeit nichts zu kennen scheint, jedoch einen Sinn für Humor besitzt. Die Herzogin  ist ebenfalls eine faszinierende Persönlichkeit. Mit gerade mal zwölf Jahren muss sie die Geschicke ihres Landes lenken und stellt sich dabei geschickter an als viele Erwachsene.

Alles in allem ist Grave Mercy ein gelungener Young Adult Roman und macht Lust auf mehr. Dafür gibt es zum Glück die ebenfalls sehr guten Folgebände, die beide ins deutsche übersetzt wurden.

Poison Study von Maria V. Snyder 

 

Genre: YA-Fantasy

Seitenzahl: 409

Verlag: Mira

Deutscher Titel: Yelena und die Magierin des Südens. Übersetzt von Rainer Nolden.

Kurz vor ihrer Hinrichtung wird Yelena das Angebot gemacht die Vorkosterin des Kommandanten von Ixia zu werden. Sie bekommt gutes Essen, ein Gemach im Schloss aber kann jederzeit sterben, falls jemand versuchen sollte den Kommandanten zu vergiften. Damit sie nicht flieht, vergiftet Valek, der Sicherheitschef des Kommandanten, und sie muss jeden Tag ein Gegengift einnehmen, andernfalls droht ihr ein qualvoller Tod. Doch dann entwickelt Yelena magische Kräfte und auf diese steht in Ixia die Todesstrafe…

Falls ihr mich nach Buchempfehlungen fragt, könnt ihr euch sicher sein, dass ich Poison Study und die beiden Nachfolgebände Magic Study und Fire Study erwähnen werde. Es ist die vielleicht beste YA-Reihe, die ich je gelesen habe und Maria V. Snyder ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Meine Ausgabe sieht ziemlich zerlesen aus, was daran liegt, dass ich dieses Buch unzählige Male gelesen habe. Ich weis jetzt habe ich eure Erwartungen hochgeschraubt, aber dieses Buch hat alles, was ich mir von einem Young Adult Roman wünsche: Die Charaktere sind toll. Yelena ist eine wunderbare Protagonistin, die schüchtern und verzweifelt beginnt, aber zu einer selbstbewussten Frau wird. Valek mag einem am Anfang unsympathisch und mysteriös vorkommen, aber hinter seiner Fassade steckt noch so viel mehr. Der Commander ist ein äußerst komplizierter Charakter, manchmal liebe ich ihn und manchmal hasse ich ihn. Er ist kein klischeehafter böser  Tyrann, sondern jemand der sich auch um sein Volk sorgt. Dann sind da noch die Soldaten Ari und Janco, die jedes Mal wenn sie auftauchen ein Lächeln auf mein Gesicht zaubern. Im Verlauf der Reihe tauchen noch so viele weitere tolle Charaktere auf, dass ich sie gar nicht alle nennen kann, weil das die Länge dieses Beitrags sprengen würde.

Die Welt, in der Poison Study spielt ist, ebenfalls interessant. Zwar gibt es Elemente der typischen auf dem europäischen Mittelalter basierenden Fantasywelt, doch hat die Autorin auch einige Elemente eingebracht. Ixia ist keine Monarchie, wie wir sie häufig in Fantasyromanen sehen, sondern eine Militärdiktatur mit kommunistischen Zügen. Das Magiesystem, von dem wir das meiste erst in Magic Study  zusehen bekommen ist gleichermaßen faszinierend. Da kommen durchaus einige typische magische Fähigkeiten, wie Gedankenlesen oder Telkinese, vor aber es gibt auch ungewöhnliche Talente wie zum Beispiel eine Glasmagerin oder einen Magier, der die Gefühle und den Charakter einer anderen Person riechen kann. Außerdem ist es schön zur Abwechslung mal einen Fantasyroman zu lesen, in desse Welt Männer und Frauen gleichberechtigt sind.

Die Handlung dieses Buches ist spannend. Es gibt politische Intrigen, es gibt Action, es gibt ruhigere Momente, es gibt Szenen, die euch zum Lachen bringen (in der Regel wenn Janco auftaucht), es gibt Szenen, die sich um Freundschaft drehen und es gibt eine Prise Romantik. Wer mich kennt, weiß dass ich nicht so der Fan von Romance bin und ca. 90% der Liebesgeschichten, die in Romanen vorkommen nicht mag, aber die Romanze in diesem Buch gefällt sogar mir sehr gut.

Wie schon erwähnt ist Poison Study der Auftakt einer Trilogie, aber Maria V. Synder hat noch mehre Romane und Kurzgeschichten, die in derselben Welt spielen geschrieben. Manche davon gefallen mir mehr andere weniger, trotzdem sind Poison Study und die beiden Nachfolgebände Magic Study und Fire Study Bücher, die ich immer gerne lese. Diese drei Bücher sind allesamt auf Deutsch erhältlich, wobei das bei anderen von Maria V. Snyders Büchern glaube ich nicht der Fall ist. Infos zur Lesereihenfolge findet ihr auf der Website der Autorin.

The Traitor Baru Comorant von Seth Dickinson

2017-06-20 12.37.06

 

Genre: Fantasy (aber ohne Magie)

Seitenzahl: 399

Verlag: Tor

Deutscher Titel: Die Verräterin – Das Imperium der Masken (erscheint am 22.06.2017)

Als das Imperium der Masken Barus Heimat erobert und ihre Eltern tötet, schwört sie auf Rache. Um das Imperium von innen zu zerstören, lässt sie sich zu einer Beamtin des Reiches ausbilden. Sie plant so in die oberen Ränge der Macht einzudringen und ihr Volk zu befreien. Ihr erster Auftrag als imperiale Beamtin führt sie nach Aurdwynn. Ein Land am Rande der Rebellion, in dem zahlreiche machtgierige Herzöge gegeneinander intrigieren. Doch dann freundet sie sich mit den Rebellen an…

The Traitor Baru Comorant ist der Debütroman des amerikanischen Autors Seth Dickinson und es war eines meiner persönlichen Lesehighlights von 2016. Bereits auf der ersten Seite des Buchs steht Folgendes:

A promise:

This is the truth. You will know because it hurts.

Auf deutsch:

Ein Versprechen:

Dies ist die Wahrheit. Du wirst es wissen, weil es wehtut.

Diese Worte beschreiben das Buch perfekt. Das letzte Mal, dass mich eine Szene in einem Buch so mitgenommen hat, war wohl die Red Wedding in A Storm of Swords. Das Ende des Buches, zu dem ich nicht mehr sagen will außer das es schockierend ist, fühlt sich an wie ein Schlag in die Magengrube.

Allerdings ist das Ende nicht das einzig Gute an diesem Roman. Mit Baru Comorant hat der Autor eine faszinierende Heldin geschaffen. Vielleicht könnte man sie auch als Antagonistin bezeichnen, denn die Linie verschwimmt hier etwas. Baru ist hochbegabt sowie eine geniale und kaltblütige Manipulatorin, trotzdem ist sie keine Mary Sue und darf auch Schwächen zeigen. Es gibt natürlich interessante Nebenfiguren: Die Herzogin Tain Hu, in die sich Baru verliebt, oder Barus Eltern, die zwar nur einen kurzen Auftritt haben, die wir dennoch gut kennenlernen. Die Figuren in Seth Dickinsons Roman sind komplex und gefährlich, als Leser_in weiß man nie, wem man trauen kann.

Die Handlung des Buches ist fesselnd und anders als das was man häufig in Fantasyromanen sieht. Baru ist keine Kämpferin und der Fokus des Romans liegt weniger auf Schlachten (auch wenn es diese gibt), sondern auf politischen Intrigen und Finanzmarktmanipulationen. Baru ist Buchhalterin und viel Zeit wird wirtschaftlichen Aspekten und Finanzen gewidmet, etwas das viele Fantasyromane vernachlässigen. Das klingt auf den ersten Blick langweilig, doch der Autor schaffte es diese Aspekte gut zu erklären. Selbst als jemand der Wirtschaft normalerweise schnarchlangweilig findet, fand ich diese Teile der Geschichte spannend.

The Traitor Baru Comorant ist kein einfacher Roman und regt zum Nachdenken an. Das Buch beschäftigt sich unter anderem mit Themen wie Rassismus, Imperialismus und Homophobie. Außerdem stellt es die Frage, wie weit man für seine Ziele gehen darf.

Alles in allem ist es ein lohnenswerter Roman und ich freue mich darauf die Fortsetzung, für die noch kein Erscheinungsdatum feststeht, zu lesen.

So, das waren meine Geheimtipps. Ich hoffe, ich konnte euch für diese Bücher begeistern.

 

Advertisements

7 Kommentare

  1. aleshanee75 · Juni 21

    Hi!

    Wie schön dass du auch mitmachst! Da sind ja sehr interessante Bücher dabei – am meisten spricht mich allerdings „Das Imperium der Masken“ an. Das scheint ja großen Eindruck hinterlassen zu haben.
    Ist der Schluss den abschließend? Bzw. weißt du ob die anderen Bände übersetzt werden sollen? Ich fange so ungerne eine Reihe an, bin dann mittendrin und es gibt keine Übersetzung zu den Fortsetzungen mehr. Das ist mir jetzt schon ein paar Mal passiert und ärgert mich schon ^^

    Jedenfalls, deinen Beitrag hab ich notiert 🙂
    Am 7. Juli gibts dann einen Sammelbeitrag auf meinem Blog, in dem ich alle verlinke, die teilgenommen haben!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt mir

  2. Hallo,

    freut mich, dass dich die Bücher interessieren.
    Ich kann verstehen, dass es ärgerlich ist, wenn weitere Bücher nicht übersetzt werden.
    Das Ende von „Das Imperium der Masken“ ist kein Cliffhanger und rundet das Buch gut ab, aber es ist schon so geschrieben, dass da noch eine Fortsetzung notwendig ist und es nicht als Einzelband funktioniert. Die Fortsetzung soll glaube ich erst 2018 auf englisch erscheinen.
    Ob die dann auch übersetzt wird weiß ich nicht. „Das Imperium der Masken“ erscheint ja erst morgen auf deutsch und ich schätze mal der Verlag wird die Entscheidung, ob die Fortsetzung übersetzt wird, davon abhängig machen, wie das Buch auf dem deutschen Markt ankommt.

    LG
    Elisa

    Gefällt 1 Person

  3. aleshanee75 · Juni 22

    Guten Morgen!

    Ich hab beim Verlag nachgefragt – die Fortsetzungen sollen im Jahresabstand übersetzt erscheinen – also alles bestens 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt 1 Person

  4. aleshanee75 · Juli 8

    Hi!

    Nochmal großes Sorry! Hab dich gestern gleich eingetragen,als ich heimgekommen bin! Ich war mir echt sicher, dass ich alle hatte …
    Ich lese übrigens grade „Das Imperium der Masken“ 😉
    Allerdings komme ich etwas schwer rein, der Stil ist etwas gewöhnungsbedürftig … aber mal gucken wie es noch wird!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt 1 Person

    • Hallo,
      kein Problem. Das kann ja mal passieren. Freut mich, dass du das direkt ausprobierst.
      Das mit dem Stil hatte ich voll vergessen. Hätte ich erwähnen sollen. Ich denke das wird noch was. Meine Erfahrung mit Büchern mit ungewöhnlichem Stil ist das man sich nach einer Weile dran gewöhnt und dann fluscht es. Hilft auch längere Abschnitte am Stück zu lesen.

      LG
      Elisa

      Gefällt mir

      • Aleshanee · Juli 9

        Ich hab eine Pause zwischendurch machen und ein anderes Buch lesen müssen – sonst hätt ich das nicht weiterlesen können xD
        Aber jetzt ist es etwas besser, ich werd evtl sogar heute noch fertig damit 😉

        Gefällt 1 Person

      • Ich freue mich auf deine Rezi. Hoffe du fandest es nicht allzu schlimm …

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s