Tag 5 Metropolitan Museum, Central Park und Empire State Building

Am fünften Tag unseres New York Aufenthalts haben wir viele verschiedene Sehenswürdigkeiten angeschaut. Unser erstes Ausflugsziel war das Metropolitan Museum of Art (kurz Met). Das Met ist das größte Kunstmuseum in den USA und verfügt über 2 Millionen Gemälde. Allerdings ist das MET streng genommen nicht nur ein Museum, die Ausstellungsstücke sind nämlich auf drei Gebäude verteilt. Wir haben das Hauptgebäude, welches sich an der Fifth Avenue und am östlichen Rand des Central Park befindet, besucht. Auf dem Weg dahin sind wir an einigen Häusern vorbeigekommen, die für Halloween dekoriert waren.

20161028_10531820161028_105329

20161028_105751

Das MET von Außen

20161028_111157

Und von Innen

Im MET werden Bilder aus allen Epochen von der Antike bis zur Moderne ausgestellt und es gibt Kunstwerke aus allen Teilen der Welt. Ich habe mich weniger auf die berühmten Künstler konzentriert, sondern mir vor allem ozeanische und afrikanische Kunst angeschaut. In diesem Teil des Museum werden hauptsächlich Masken, Statuen, oder kunstvoll bemalte Schilde ausgestellt.

20161028_11161520161028_11303320161028_111709

Von da aus bin ich dann weiter in den ersten Stock zu einer Ausstellung  über asiatische Kunst gegangen. In diesem Bereich des Museums gab es sogar einen kleinen Garten.

20161028_13023220161028_130345

Zusätzlich befand sich in diesem Teil des Museums natürlich viele Gemälde, die ich allerdings nicht photographiert habe.

Nachdem wir mehrere Stunden im MET verbracht hatten, sind wir weiter zum Central Park gegangen und eine Weile durch diesen spaziert. Der Central Park hat mir durchaus gut gefallen, aber ich kann mir vorstellen, dass es im Sommer dort noch schöner ist.

20161028_141108

Vom Central Park sind wir mit dem Bus weiter zur 5th Avenue gefahren und haben das Empire State Building bestiegen. Allerdings mussten wir dafür ganz schön anstehen. Leider gab es am Ticketschalter eine lange Schlange und eine weitere vor der Sicherheitskontrolle und den Aufzügen. Durch diese Schlangen hat es ungefähr zweieinhalb Stunden gedauert bis wir endlich auf der Aussichtsplattform angekommen waren. Mir taten zu diesem Zeitpunkt die Füße bereits so sehr weh, dass ich fast schon keine Lust mehr auf die Aussichtsplattform hatte, weil ich sie am liebsten  hochlegen wollte. Jedoch war dies bereits beim Verlassen des Aufzugs, sobald ich mich auf der Aussichtsplattform, in einem der höheren Stockwerke des Empire State Buildings, befand, vergessen. Für die fantastische Aussicht, die wir auf New York hatten, hat sich das lange Anstehen wirklich gelohnt.

20161028_16183020161028_16264220161028_162756

Die Aussicht haben wir etwas länger genossen und mussten uns schließlich beeilen, weil wir Karten für ein Musical am Broadway gebucht hatten. Wir haben uns gemeinsam das Musical „On your feet“ angeschaut. Das Musical handelt von dem Leben von Gloria und Emilio Estefan. Es erzählt wie die beiden sich kennengelernt haben, von den Anfängen ihrer gemeinsam Musikkarriere und wie sie berühmt wurden. Dazu wird die Musik von Gloria Estefan gespielt. Das Musical war toll, obwohl ich die Musik von Gloria Estefan vorher noch nicht kannte. Die Schauspieler haben einen guten Job gemacht, und auch wenn wir etwas weiter hinten saßen, konnte ich gut sehen.

Am nächsten Tag haben wir eine Stadtrundfahrt gemacht und das Rockefellercenter besucht, aber davon werde ich euch morgen berichten.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s