Tag 7: Brooklyn Bridge und Highline

Am siebten Tag unserer Reise sind wir zuerst über die berühmte Brooklyn Bridge gelaufen. Die Brücke wurde 1883 fertiggestellt und verbindet die Stadtteile Manhattan und Brooklyn. Sie ist 1825,4 Meter lang und 84,3 Meter hoch. Die Brücke verfügt sowohl über mehrere Fahrbahnen für Autos, als auch einen Fußgängerweg. Wir hatten Glück, dass es an dem Tag, an dem wir die Brücke überquert haben, schönes Wetter gab. So konnte ich einige gute Fotos machen und die Aussicht auf Manhattan genießen. Read More

Tag 6: Stadtrundfahrt und Rockefeller Center

Unser sechster Tag in New York begann mit einem Frühstück bei IHOP. Das Akronym IHOP steht für International House of Pancakes. Wie der Name schon sagt, ist es eine Restaurantkette, die auf Frühstücksmenüs, vor allem Pancakes, spezialisiert ist. Ich habe mir eine Portion Weiße-Schokolade-Erdbeer-Pancakes und einen Kaffee bestellt. Die Pancakes waren lecker, aber auch ziemlich süß Read More

Tag 5 Metropolitan Museum, Central Park und Empire State Building

Am fünften Tag unseres New York Aufenthalts haben wir viele verschiedene Sehenswürdigkeiten angeschaut. Unser erstes Ausflugsziel war das Metropolitan Museum of Art (kurz Met). Das Met ist das größte Kunstmuseum in den USA und verfügt über 2 Millionen Gemälde. Allerdings ist das MET streng genommen nicht nur ein Museum, die Ausstellungsstücke sind nämlich auf drei Gebäude verteilt. Wir haben das Hauptgebäude, welches sich an der Fifth Avenue und am östlichen Rand des Central Park befindet, besucht. Auf dem Weg dahin sind wir an einigen Häusern vorbeigekommen, die für Halloween dekoriert waren. Read More

Tag 4: Ellis Island und die Freiheitsstatue

Am vierten Tag unseres New York Aufenthalts haben wir Ellis Island besucht. Dort sind wir mit einer Fähre hingefahren, die an der Freiheitsstatue vorbei gefahren ist. Es ist zwar möglich bei der Freiheitsstatue auszusteigern und diese zu besteigen, allerdings hatten wir dagegen entschieden. Deshalb haben wir die Statur nur aus einer gewissen Entfernung betrachten können. Jedoch fand ich, dass wir auch von unserem Boot aus einen guten Blick auf die Statue hatten und es nicht nötig ist extra Geld für die Besteigung der Freiheitsstatue auszugeben. Read More

Tag 3 Teil 2: Chinatown

Nach dem Besuch des September 11 Memorials and Museum sind wir nach Chinatown weitergegangen. Um genau zu sein war es Chinatown, Manhattan, es gibt nämlich mehrere Chinatowns in New York. Dieses Chinatown ist das älteste Chinatown und man sieht es öfters in Serien oder Filmen. Es hat heute zwischen 90.000 und 100.000 Einwohnern und ist ein beliebtes Touristenziel. Außerdem leben nicht mehr nur Chinesen, sondern auch Koreaner und Japaner dort. Zwar ist Chinatown etwas größer, allerdings sind bei Touristen vor allem die Hauptstraßen beliebt und diese seht ihr auf den Fotos. Read More

Tag 3 Teil 1: September 11 Memorial and Museum

Am dritten Tag unserer Reise sind wir zum ersten Mal nach Manhattan gefahren. Zwar war unsere Wohnung für New Yorker Verhältnisse eher günstig, aber dafür haben wir immer eine Stunde gebraucht, um mit der U-Bahn in die Innenstadt zu fahren. Als wir dort ausgestiegen sind, habe ich zum ersten Mal den Times Square gesehen. Er war zwar etwas kleiner, als ich ihn mir vorgestellt hatte, doch trotzdem fand ich ihn ziemlich beeindruckend.  Read More