Cap Ferrat und Beaulieu-sur-Mer

So, ich tauche nach zwei Wochen aus der Versenkung auf. Ich habe jetzt endlich die letzten Klausuren geschrieben und frei 🙂 Mir bleiben noch zwei Wochen, bevor ich wieder zurück nach Deutschland fliege und diese Zeit möchte ich für viele Ausflüge nutzen. Samstag habe ich mich erstmal ausgeruht, aber Sonntag bin ich nach Saint-Jean-Cap Ferrat gefahren und von da aus nach Beaulieu-sur-Mer gewandert. Saint-Jean-Cap-Ferrat ist ein Dorf in der Nähe von Nizza und es liegt auf der Halbinsel Cap Ferrat, die die beiden Dörfer Villefranche und Beaulieu-sur-Mer trennt. In Saint-Jean-Cap-Ferrat leben zwar weniger als 2000 Menschen, dennoch gehört das Dorf zu den teuersten Wohngegenden der Welt. Zu den Wohnpreisen dort habe ich verschiedene Angaben gefunden, doch die niedrigste lag bei einem Preis von 30 000€ (!) pro Quadratmeter. Es gibt in dem Dorf natürlich viele Villen, aber die Meisten von ihnen sind hinter Mauern verborgen. Die Villa Rothschild, in der ich ja vor ein paar Wochen war, liegt ebenfalls am Cap Ferrat.

In Cap Ferrrat gibt es an Sehenswürdigkeiten eigentlich nur ein Muschelmuseum und eine kleine Kirche. Auf einen Museumsbesuch hatte ich, nachdem ich drei Wochen lang für die Klausuren Wissen in mich eingesaugt habe, keine Lust, aber der Kirche habe ich einen kurzen Besuch abgestattet.P1040091P1040093

Auch wenn es nicht so viele Sehenswürdigkeiten in Cap Ferrat gibt, lohnt sich ein Besuch. Das Dorf hat eine kleine Harfenpromenade mit einigen Geschäften und Restaurants. Außerdem hat man von der Promenade aus einen schönen Blick auf das Meer. An der Strandpromenade habe ich zudem diese Statue gesehen, die mir als Bücherwurm ganz besonders gut gefallen hat.

P1040095

Zudem ist Cap Ferrat ein beliebter Wanderort und im Tourismusbüro hat mir die Angestellte gezeigt, dass ich verschiedenen Wanderrouten folgen kann, um die Halbinsel zu erkunden. Ich habe mich entschieden dem Wanderweg, der in den Nachbarort Beaulieur-sur-Mer führt, zu folgen. Der Wanderweg führt direkt am Meer lang und ich hatte die ganze Zeit über einen fantastischen Blick auf die Mittelmeerbucht.

P1040097

P1040100
Eine der Villen in Cap Ferrat  mit einem direkten Zugang zum Meer

P1040101

Nach etwas über einer halben Stunde bin ich in Beaulieu angekommen. Dies ist ein weiteres Dorf in der Umgebung von Nizza mit ca. 3500 Einwohnern. Von dem Dorf selbst habe ich nicht allzu viel gesehen, weil ich mir die Villa Kérylos angeschaut habe. Die Villa wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Auftrag des Bankierssohn, Politikers und Archäologen Théodore Reinach gebaut. Reinach und seine Brüder gehörten zu einflussreichen Persönlichkeiten der damaligen Zeit.   Er war fasziniert von den Villen der griechischen Antike und orientierte sich beim Bau seiner eigenen Villa an diesen. Ähnlich wie die Villa Rothschild hat die Villa Kérylos ihren eigenen Stil, doch sie ist ein bisschen kleiner.  Ganz besonders ins Auge fallen in der Villa Kérylos die Decken und die Fußböden; letztere enthalten Häufig Mosaiken mit Motiven aus griechischen Sagen.

P1040106
Der Eingang der Villa
P1040108
Die Decke der Eingangshalle
P1040110
Die Decke im Badezimmer
P1040113
Das Waschbecken in einem der Bäder
P1040116
Ein Teil des Innenhofs. Die Wände werden von Motiven aus griechischen Sagen verziert.
P1040119
Der Innenhof
P1040140
Das Speisezimmer. Bei den Griechen wurde auf Liegen gegessen. Scheint so als würde ich die griechische Essensmethode in letzter Zeit auch öfters ausprobieren 😉
P1040145
Die Decke des Speisezimmers
P1040148
Wand und Decke im Salon
P1040152
Der Thron des Hausherrn
P1040155
Die Decke des Salons
P1040166
Eine Nische, deren Stil an griechische Tempel angelehnt wurde.
P1040170
Das Schlafzimmer der Hausherrin
P1040181
Ihre Dusche
P1040184
Eines der Fußbodenmosaike
P1040188
Das Schlafzimmer des Hausherrn
P1040194
Die Villa ist direkt an der Mittelmeerküste gebaut und bietet einen guten Blick auf die Bucht

Nach meinen Rundgang durch die Villa Kérylos bin ich zurück nach Nizza gefahren. Am Tag darauf ging es nach Cannes, aber davon werde ich euch in meinem nächsten Beitrag berichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s