Die Villa Ephrussi Rothschild

Vorgestern sind wir drei zur Villa Rothschild gefahren. Das ist eine Villa mit Gärten, die von 1905-1912 für Béatrice Ephruissi de Rothschild gebaut wurde. Béatrice de Rothschild war eine Kunstsammlerin und Mäzenin aus dem französischen Zweig der berühmten Bankiersfamilie. Die Villa war eine ihrer Residenzen und in ihr befinden sich Teile von Béatrices Kunstsammlung, sowie viele Möbel aus dem 18. Jahrhundert. Nach ihrem Tod ging die Villa an die Academie des Beaux Arts und sie ist heute ein Museum. Allerdings kam sie auch in mehreren Filmen, wie z.B. dem James Bond Film „Sag niemals nie“ vor.

Sie befindet nicht in Nizza, sondern etwas außerhalb am Cap Ferrat, einer überaus teureren Wohngegend. Wir haben zuerst eine Führung mit Audioguide durch die Villa gemacht und dabei viel über die Kunstwerke, Béatrice de Rothschild und über das Leben an der Côte d’Azur zu Beginn des 20. Jahrhunderts erfahren.

Das Innere der Villa ist ziemlich beeindruckend und die Gemälde  und Möbel dort stammen aus vielen verschiedenen Epochen und Regionen der Erde. Das Gebäude ist von außen und innen Rosa, aber es ist ein angenehmer Farbton.

P1030719

Die Villa von außen

P1030730

Die Eingangshalle, in der Béatrice de Rothschild ihre Empfänge veranstaltete

P1030733

Ein Blick auf den ersten Stock von der Eingangshalle aus

Béatrice de Rothschild sammelte viele Möbel aus der Zeit von Louis XV und Louis XVII. Es befinden sich in der Villa auch einige Objekte, die für Marie Antoinette angefertigt wurden.

P1030741

Der Große Salon. Der Teppich gehörte zu einer Sammlung mit 4 ähnlichen Teppichen aus der Zeit von Louis XV. Die anderen Teppiche sind aber während der französischen Revolution zerstört worden.

P1030748

Einige Räume in der Villa haben überaus beeindruckende Deckengemälde

P1030753

Ebenfalls der Große Salon. Die Villa bietet einen fantastischen Ausblick auf das Mittelmeer

 

P1030755

Diese Alkove würde ich auch gerne zum Lesen nutzen 😉

Die Besitzerin der Villa hatte zahlreiche Haustiere; unter anderem Hunde und Affen. Für zwei ihrer Hunde veranstaltete sie sogar eine Hundehochzeit, zu der zahlreiche andere Hunde und deren  Besitzer eingeladen wurden.

P1030773

Ja, die beiden kleinen Sessel sind für Hunde gedacht

Des weiteren verfügt die Villa über eine große Porzellansammlung. Darunter ist so wohl Geschirr als auch kunstvolle Porzellanfiguren.

Zusätzlich zu der Kunst und Möbelsammlung konnten wir uns noch die Gärten der Villa anschauen. Es gibt insgesamt neun verschiedene Gärten, die alle ihre eigenen Themenschwerpunkte haben: Französischer Garten, Spanischer Garten, Steingarten, Japanischer Garten, Rosengarten, Florentinischer Garten, Exotischer Garten, Provenzalischer Garten und Sèvres Garten (benannt nach Béatrice de Rotschilds bevorzugter Porzelanmanufaktur). Im Rosengarten hat leider noch nichts geblüht und auch der provenzalische Garten, in dem im Sommer Lavendel blüht, war noch relativ kahl. Dafür waren die anderen Gärten umso schöner.

Hier seht ihr Bilder aus dem Spanischen Garten, der mich ein wenig an die Alhambra in Granada erinnert hat.

 

Der Japanische Garten

 

Im Exotischen Garten gab es vor allem Kakteen und manche der Pflanzen dort habe ich auf auf Réunion gesehen.

Zum Abschluss sind wir durch den französischen Garten gegangen, der sich an der Rückseite der Villa befindet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s